Die Feuerwehr rückte mit 20 Mann zum Brand aus. Foto: Feuerwehr Lauterbach

Nach einem Kabelbrand an einem Mercedes am Samstagnachmittag auf der Landesstraße 108 bei Lauterbach ist ein 49-jähriger Autofahrer wegen Atemproblemen vorsorglich in eine Klinik gebracht worden.

Gegen 15.15 Uhr kam es am Mercedes des 49-Jährigen nach einem Kabelbrand zu einer Rauchentwicklung. Der Mann konnte den Wagen auf der L 108 bei Lauterbach stoppen. Passanten eilten zur Hilfe und löschten den entstehenden Brand mit einem Feuerlöscher.

Die anschließend mit vier Fahrzeugen und 20 Mann eintreffende Feuerwehr übernahm die vollständige Löschung des Wagens und die Notwendige Absperrung der Landstraße im Bereich der Brandstelle. Der Verkehr musste örtlich umgeleitet werden.

Nachdem der Autofahrer wohl Rauch eingeatmet hatte und über Atemprobleme klagte, wurde dieser vorsorglich mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der nicht mehr fahrbereite Wagen musste abgeschleppt werden.