Schramberg - An Kreativität waren die Da-Bach-na-Fahrer in Schramberg in diesem Jahr kaum zu überbieten. Viele kamen trockenen Fußes zumindest bis zur Ehrentribüne, andere nahmen ein unfreiwilliges Bad in der vier Grad kalten Schiltach.