Villingen-Schwenningen - Nach dem Absturz eines Sportflugzeugs bei Villingen-Schwenningen haben Spezialisten die Maschine am Freitag geborgen. Sie soll nun untersucht werden. Das teilte die Polizei mit. Das Flugzeug war am Donnerstag in das Dach einer Spedition gekracht, der Pilot starb. Die Leiche des 74-Jährigen soll obduziert werden, der Tote konnte erst am Freitag geborgen werden. Die Ursache für das Unglück war zunächst unklar.