Bei einem Unfall auf der Autobahn bei Kirchheim unter Teck ist am Donnerstag ein 35-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden (Symboldbild). Foto: dpa

Nach einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen ist die Autobahn A8 zwischen Kirchheim und Wendlingen am Donnerstagmorgen zeitweise voll gesperrt worden. Ein BMW überschlug sich, der Fahrer wurde schwer verletzt.

Stuttgart - Nach einem schweren Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ist am Donnerstagmorgen die Autobahn A8 zeitweise voll gesperrt worden.

Wie die Polizei berichtet, war der bislang unbekannte Fahrer eines Mercedes gegen 6.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Kirchheim/Teck und Wendlingen (Kreis Esslingen) in Richtung Stutttgart unterwegs und fuhr auf der mittleren Spur. Als er auf die linke Spur wechselte, übersah er dabei den BMW eines 35-Jährigen und prallte mit ihm zusammen. Der Fahrer des BMW geriet ins Schleudern, der Wagen kam von der Straße ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Unfallverursacher machte sich aus dem Staub.

Der 35-jährige Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Zur Bergung des BMW musste die Autobahn komplett gesperrt werden, es bildete sich ein Stau. Das erkannte ein 54-Jähriger zu spät. Er fuhr mit seinem Audi auf einen Opel und schob ihn auf zwei weitere Autos. Darin wurden zwei Menschen leicht verletzt. Gleich darauf fuhr ein 18-Jähriger auf ein vorausfahrendes Auto, auf seines wiederum eine 20-Jährige auf. Die junge Frau streifte auch noch einen Lkw. Verletzt wurde dabei niemand, aber es entstand insgesamt ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.