Ein Aquaplaning-Unfall ist auf der A 81 bei Horb passiert. (Symbolfoto) Foto: dpa

Einsetzender Starkregen hat am späten Montagabend zu einem Unfall auf der A 81 bei Horb geführt.

Horb - Ein 40-jähriger Renault-Fahrer war gegen 23.30 Uhr auf der Autobahn in Richtung Stuttgart unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Horb und Rottenburg setzte Starkregen ein, weshalb der Renault-Fahrer bremste.

Durch den Bremsvorgang kam sein Auto ins Schleudern, rutschte rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach den dortigen Wildschutzzaun und kam in einem angrenzenden Feld zum Stehen.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 3000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: