Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Zwischen Betra und Empfingen Warum bleibt Kreisstraße noch so lange gesperrt?

Von
Die Kreisstraße zwischen Empfingen und Betra bleibt noch für längere Zeit gesperrt. Foto: Lück

Das sieht ja schon richtig gut aus: Die Kreisstraße K 4762 zwischen Betra und Empfingen sieht befahrbar aus. Doch freigegeben werden soll sie noch einige Zeit nicht. Was genau dahintersteckt, verraten wir in unserem (SB+)Artikel.

Horb-Betra/Empfingen - Im Dringlichkeitsprogramm des Landkreises ist der Bauabschnitt Betra-Empfingen mit Baukosten in Höhe von 2,66 Millionen Euro und einem Zuschuss von 1,4 Millionen Euro enthalten. Die gute Nachricht: In der Sitzung des Technischen Ausschusses am vergangenen Montag wurde mitgeteilt, dass sich die Kosten innerhalb des Kostenvoranschlages bewegen. Und auch der gesetzte Zeitrahmen sei weiterhin realistisch, teilte die Kreisverwaltung mit. Die Straße zwischen Betra und Empfingen ist seit Mai 2020 gesperrt und soll bis Mai nächsten Jahres gesperrt bleiben.

Bis Mai 2021? Das kommt FW-Kreisrat Wolfgang Kronenbitter doch übertrieben lange vor: "Aus meiner Sicht wurden diese Arbeiten bisher zügig vorgenommen und die für eine Befahrbarkeit noch erforderlichen Restarbeiten könnten in den nächsten Wochen erfolgen. Damit könnten und sollten die Arbeiten noch vor dem Winter abgeschlossen werden. Somit könnte die Straße, eventuell auch zeitweise mit verkehrsrechtlichen Einschränkungen, in den nächsten Wochen für den Verkehr freigegeben werden."

Vor allem für Bewohner und Geschäfte in Betra von Interesse

Kronenbitter weiß von vielen Bürgern, die die Öffnung der Straße nicht erwarten können: "Im Hinblick darauf, dass die Umleitungsstrecke über Fischingen derzeit auch in eine Richtung gesperrt ist und auf die anderen in der Umgebung bestehenden Straßensperrungen, wäre es nicht nur sinnvoll sondern auch notwendig, die Strecke Empfingen-Betra schnellstmöglich für den Verkehr freizugeben. Dies wäre nicht nur im Interesse der Verkehrsteilnehmer sondern im besonderen Interesse für die Bewohner und Geschäfte des Stadtteils Betra."

Die Aussage in der Kreistag-Vorlage, dass die geplante Fertigstellung bis Mai 2021 aus aktueller Sicht nicht gefährdet ist, sei bei dem derzeitigen Bauzustand eine Selbstverständlichkeit und entspricht nicht dem Ziel, die Straße baldmöglichst fertigzustellen. "Mit gutem Willen und normaler Wetterlage könnte, nicht nur nach meiner Auffassung, die Straße in den nächsten Wochen soweit fertiggestellt sein, dass sie dem Verkehr freigegeben werden kann."

Keine gute Antwort vom Landratsamt

Stimmt das? Nachfrage beim Landratsamt. Die Antwort ist keine positive für alle Verkehrsteilnehmer, die die Strecke gerne wieder nutzen möchten. Pressesprecherin Sabine Eisele sagt: "Das, was man dort sieht, ist eine reine Tragschicht aus Kalkmaterial. Das sieht normal aus, ist aber keine reguläre Fahrbahndecke. Die muss noch aufgebracht werden, um die Straße verkehrssicher zu machen." Und wann kann das erledigen werden? " Dafür ist es notwendig, dass der Boden konstant über sechs Grad ist. Das bedeutet, dass die Lufttemperatur konstant über 10 Grad liegen muss."

Das ist aber derzeit nicht so und wird auch in den kommenden Wochen und Monaten nicht verlässlich so sein. Autofahrer müssen sich also noch bis mindestens zum nächsten Frühjahr gedulden, wenn nicht sogar bis Mai.

Artikel bewerten
2
loading

Sonderthemen

 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.