Zwischen Ebingen und Meßstetten hat sich ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug überschlagen. (Symbolfoto) Foto: Hildenbrand

Bei einem Unfall auf der L 433 zwischen Ebingen und Meßstetten ist am Sonntagnachmittag Sachschaden in Höhe von rund 7000 Euro entstanden. Ein Autofahrer hatte sich mit seinem Fahrzeug überschlagen.

Ein 43-Jähriger war laut Polizeibericht gegen 16.15 Uhr auf der Landesstraße in Richtung Meßstetten unterwegs, als im Bereich einer leichten Kurve mit seinem Opel zunächst ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn abkam. 

Nachfolgend überschlug sich der Wagen und kam auf der Seite zum Liegen. Verletzt wurde niemand. 

Der Opel, an dem ein Sachschaden von geschätzten 7000 Euro entstanden sein dürfte, musste in der Folge abgeschleppt werden.