Ein Mundschutz muss weiterhin getragen werden. (Symbolfoto) Foto: pixabay

35 weitere Infizierte und zwei weitere Todesfälle – das Gesundheitsamt legt die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis vor.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Schwarzwald-Baar-Kreis - Im Einzelnen: Am Freitag wurden 8904 Personen gemeldet, die wieder gesund sind (+ 46 Fälle zum Vortag). Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 9540 (+ 35 Fälle zum Vortag), die genesenen Fälle sowie 201 Todesfälle (+ 2 Fälle zum Vortag) sind hierin enthalten. Somit liegt die Zahl der aktuell an COVID-19 Infizierten im Landkreis bei 435 Personen (- 13 Fälle zum Vortag).

295 Fälle mit einer Mutation

Mit Stand zum Donnerstag wurden 2268 Mutationsnachweise durch die Labore gemeldet. Von den aktuell 435 an COVID-19 Infizierten sind 295 Fälle mit einer Mutation nachgewiesen. Fast ausschließlich handelt es sich um die britische Variante B1.1.7. Im Schwarzwald-Baar-Klinikum befanden sich am Freitag 43 am Coronavirus erkrankte Personen.

Die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz für den Schwarzwald-Baar-Kreis gibt das Landesgesundheitsamt mit 113,9 an (Stand: Donnerstag, 16 Uhr). Sie betrug am Vortag 111,5.

Das zentrale Corona-Abstrichzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) am Standort Hallerhöhe in Schwenningen, Brandenburger Ring 150, für symptomlose Personen hat über die Pfingstferien nur mittwochs geöffnet, also am 26. Mai und 2. Juni. An den Wochenenden steht die Leitstelle zur Vermittlung des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes unter Telefon 11 61 17 bereit.