Beide Fahrer wurden mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Foto: Nölke

Auto gerät auf Gegenfahrbahn. In anderen Wagen geprallt. Beide Fahrer schwer, Beifahrer leicht verletzt.

Bei einem Unfall zwischen Hausen und Neuweiler sind am Freitagabend drei Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Die Landesstraße war mehrere Stunden voll gesperrt.

Albstadt/Burladingen - Laut Polizei war eine 42-Jährige gegen 19.30 Uhr mit ihrem Auto in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geschleudert und in den Seat eines 27-Jährigen geprallt. Die Frau war offenbar zu schnell unterwegs. Der Aufprall war so heftig, dass es eines der Autos um die eigene Achse drehte, während der andere Wagen einen angrenzenden Steilhang hinunterrutschte. Die beiden Fahrer wurden schwer, der 45 Jahre alte Beifahrer der Unfallfahrerin wurde leicht verletzt. Alle wurden mit dem Rettungswagen in umliegenden Kliniken gebracht.

Aufgrund der umfangreichen Rettungsmaßnahmen und Aufräumarbeiten durch die Feuerwehr war die L 442 mehrere Stunden voll gesperrt. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. An beiden Unfallwagen entstand nach ersten Schätzungen Totalschaden in Höhe von 45.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: