Impftermine sind auch im Zollernalbkreis äußerst begehrt. (Symbolfoto) Foto: Arne Dedert/dpa

Der Andrang auf 700 zusätzliche Impftermine war am Mittwoch im Zollernalbkreis so groß, dass das Buchungssystem komplett zusammenbrach. Das Problem konnte erst nach drei Stunden behoben werden.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Zollernalbkreis - Das Buchungssystem hätte um 12 Uhr freigeschalten werden sollen. Laut Marisa Hahn, Pressesprecherin vom Landratsamt Zollernalbkreis, war die Website aber bereits vor der Freischaltung überlastet. Hahn berichtet von einer "sehr hohen Nachfrage - mehrere Tausend Aufrufe pro Sekunde". 

Laut Hahn habe man zwar mit einem solchen Andrang gerechnet. "Aber die Nachfrage war enorm."

Erst gegen 15 Uhr funktionierte am Mittwoch das Buchungssystem. Und gegen 16.15 Uhr waren laut Hahn bereits alle 700 Termine reserviert.

Die zusätzlichen Termine standen allen Bürgern im Zollernalbkreis, die aktuell impfberechtigt sind, zur Verfügung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: