Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Zollernalbkreis Zollernalb-Klinikum: SRH weiter offen für Kooperation

Von
Das Zollernalb-Klinikum in Balingen. Foto: Archiv: Maier

Zollernalbkreis - Auf die strategische Personalentscheidung fürs Zollernalb-Klinikum reagiert die SRH Holding mit Bedauern – bleibt aber weiterhin offen für Kooperationen. Man stehe dem Zollernalbkreis und dem hiesigen Klinikum weiterhin als Partner zur Verfügung, erklärte Werner Stalla, Geschäftsführer der SRH Kliniken.

Wie berichtet, hatte der Aufsichtsrat des Zollernalb-Klinikums sich im März zunächst für eine Übertragung der Geschäftsführungstätigkeit an die SRH ausgesprochen; für die SRH sollte Andor Toth Chef des Zollernalb-Klinikums mit den beiden Krankenhäusern in Albstadt und Balingen werden.

"In der Vergangenheit erfolgreich mit Toth zusammengearbeitet"

Wegen Vorbehalten gegen ihn aufgrund seiner jüngsten Tätigkeit am Klinikum Künzelsau/Öhringen hatte Toth von sich aus seine Bewerbung zurückgezogen. "Wir bedauern die Entscheidung, da wir in der Vergangenheit sehr erfolgreich mit dem Kandidaten zusammengearbeitet haben und weiter hinter ihm stehen", sagte Werner Stalla.

Statt auf die SRH setzt das Zollernalb-Klinikum nun auf eine Doppelspitze: Gerhard Hinger wird von August an zusammen mit Manfred Heinzler das Klinikum leiten; diese Entscheidung wurde zu Beginn der Woche bekanntgegeben. Dabei hatte Günther-Martin Pauli, Landrat und Vorsitzender des Aufsichtsrats, angekündigt, dass man gleichwohl Kooperationen auch mit der SRH sondieren und anstreben wolle. Die SRH ist in der Region unter anderem in Oberndorf und Sigmaringen engagiert.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.