Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Zollernalbkreis Obergrenze von 50 Coronavirus-Neuinfektionen: Neuerlicher Lockdown droht

Von
Der Kreis liegt nur wenig unter der Grenze, es droht ein neuerlicher Lockdown. (Symbolfoto) Foto: dpa

Zollernalbkreis - Am Mittwoch wurden bundesweit neue Corona-Lockerungen beschlossen. Sollten innerhalb von sieben Tagen 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner auftreten, gibt es jedoch sofort wieder Beschränkungen. Derzeit steht der Zollernalbkreis in Baden-Württemberg am schlechtesten da. Der Kreis liegt nur wenig unter der Grenze, es droht ein neuerlicher Lockdown.

Landrat Günther-Martin Pauli erklärte sich die hohen Infektionszahlen am Mittwoch bei einem Bürgerdialog damit, dass im Zollernalbkreis viel getestet worden sei. Das habe zu vielen positiven Ergebnissen geführt.

Liveticker von der Pressekonferenz mit dem Landrat

Bislang liegt nach den Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) nur ein Kreis in Deutschland über dem Limit von Neuinfizierten: Greiz in Thüringen. In Greiz lag der Ausbruchsschwerpunkt dem Landratsamt zufolge zuletzt in stationären Pflegeeinrichtungen. Mit 80,5 nachgewiesene Corona-Infizierten pro 100.000 Einwohnern (Stand Donnerstag) liegt der Landkreis auf dem obersten Platz der RKI-Statistik.

43,9 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen

In den allermeisten deutschen Landkreisen liegt die Quote bei unter 25 Einwohner pro 100.000 Fälle. In einigen Landkreisen, wie zum Beispiel in Vorpommern-Greifswald, gab es in den vergangenen sieben Tagen keinen einzigen registrierten Fall mehr.

Für den Zollernalb-Kreis gibt das Robert-Koch-Institut für die vergangenen sieben Tage 43,9 Neuinfektionen an - Stand Donnerstag.
 

Artikel bewerten
79
loading
5

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.