Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Zollernalbkreis Kindergartenbaustelle: Wünsche werden Wirklichkeit

Von
Foto: Maier

Zollernalbkreis - 37 Bewerbungen, zahlreiche gute Ideen – für die Jury der Kindergartenbaustelle bedeutete das am Freitag harte Arbeit. Nun stehen die Sieger fest und damit diejenigen Projekte, die jeweils einen Zuschuss von 2500 Euro bekommen.

Kindergärten aus dem ganzen Zollernalbkreis hatten sich mit Vorhaben bei der Aktion beworben, die gemeinsam von der Sparkasse Zollernalb und dem Schwarzwälder Boten auf die Beine gestellt wird. Wobei bewerben etwas zurückhaltend formuliert ist: Um an dem Wettbewerb teilzunehmen, waren die Einrichtungen aufgefordert, nicht nur ein Schreiben zu verfassen, sondern sich richtig ins Zeug zu legen: Ein Modell dessen, was verwirklicht werden soll, musste gebaut, gebastelt oder gemalt werden.

Insgesamt 37 Modelle und damit verschiedenste Wünsche und Ideen gingen ein. Ob eine Waldhütte, Wasserspielanlagen, Hochbeete, Turnlandschaften, ein Spiel- oder ein Bauwagen – in liebevoller Kleinarbeit hatten die Kindergärten im Zollernalbkreis ihre Wünsche modelliert, bisweilen bis ins kleinste Details hinein. Beispiel: Beim Modell eines Hochbeets waren nicht nur Möhren und Salate zu sehen, sondern auch Regenwürmer. Sechs der 37 eingereichten Projekte werden nun dank der Unterstützung der Sparkasse Zollernalb verwirklicht (siehe Info).

"Die Ideen zeugen von einer großen Vielfalt und Kreativität", sagte Daniela Trik, zusammen mit Ann-Sophie Sailer, Tobias Moseler und Steffen Maier vonseiten des Schwarzwälder Boten Mitglied der Jury, am Freitag. Ralf Hirmer, der mit seinem Sparkassen-Kollegen Steffen Leimgruber das sechsköpfige Gremium komplettierte, sagte nach Abschluss der Auswertung: "Die Ideen und Modelle waren toll – am liebsten hätten wir alle unterstützt." Stattdessen hatte die Jury die Qual der Wahl, denn wie ausgeschrieben werden nur sechs Vorhaben mit jeweils 2500 Euro gefördert. Verlierer aber gibt es nicht: Alle anderen eingereichten Projekte erhalten als Anerkennung der Kreativität und Arbeit einen Trostpreis von 100 Euro.

Die Preisübergabe an die Sieger erfolgt nächste Woche. Und dann geht’s für die Sieger richtig los: Dank der Zuschüsse können sie ihre Projekte angehen. Aus Wünschen wird damit Wirklichkeit.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 15875

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading