29 neue Corona-Infektionen sind am Donnerstag im Zollernalbkreis bekanntgeworden. Foto: Groder

Am Donnerstag ein weiterer Todesfall gemeldet. 29 neue Infektionen. Inzidenz sinkt.

Die Zahl der neuen Corona-Infektionen ist am Donnerstag nicht so hoch gewesen wie in den vergangenen Tagen. Allerdings gibt es einen weiteren Todesfall zu beklagen.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Zollernalbkreis - Das Gesundheitsamt meldete 29 weitere Fälle. Die neu Betroffenen leben demnach in Albstadt (5), Balingen (5), Bisingen (1), Burladingen (4), Dormettingen (1), Geislingen (1), Haigerloch (4), Hechingen (2), Meßstetten (2), Nusplingen (2) und Rangendingen (2). Ein Mann übr 80 Jahre ist derweil an den Folgen der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Damit haben bislang 105 Menschen im Zollernalbkreis wegen Corona ihr Leben verloren.

Mit diesen neuen Corona-Fällen hat sich die Zahl der bestätigten Infektionen im Kreis auf 4657 erhöht (ein am Mittwoch fälschlicherweise für Albstadt gemeldeter Fall wurde aus der Statistik gestrichen).

Als aktuell infiziert gelten 580 Personen. Die überwiegende Mehrheit der bisher Betroffenen – 3972 – gelten als wieder genesen.

Der Inzidenzwert ist auf 160,5 zurückgegangen (Mittwoch 182,2).

Im Zollernalb-Klinikum waren am Donnerstag 30 Patienten mit gesicherter Diagnose in Behandlung, das sind sieben weniger als noch am Mittwoch. Weiterhin neun Menschen liegen wegen Corona auf der Intensivstation, ebenfalls wie am Mittwoch fünf davon müssen beatmet werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: