Ab Mitte Juli soll das neue 5G-Netz im Zollernalbkreis zur Verfügung stehen. (Symbolbild) Foto: dpa

17 Funkmasten sollen mindestens der Hälfte der Menschen Highspeed-Mobilfunk bringen.

Zollernalbkreis - Die Telekom hat ihre 5G-Initiative in Deutschland gestartet.Wie der Netzbetreiber am Mittwoch mitteilte, ist auch der Zollernalbkreis mit dabei. Ab Juli soll das Highspeed-Netz zur Verfügung stehen.

In Albstadt, Balingen, Bisingen, Bitz, Burladingen, Geislingen, Jungingen, Meßstetten und Schömberg wurden Mobilfunkstandorte mit dem neuesten Mobilfunkstandard ausgestattet, heißt es in einer Pressemitteilung. Die neue Technik verbessere außerdem die Netzgeschwindigkeit von LTE-fähigen Smartphones. "Die Mobilfunkstation erkennt ab sofort, ob sich ein LTE- oder 5G-Handy in ihrer Funkzelle aufhält und versorgt das Handy je nach Bedarf". Auch die älteren Techniken wie GSM und UMTS würden weiterhin unterstützt werden.

Da der Zollernalbkreis einer der ersten ländlichen Landkreise in Süddeutschland sei, der die neue Technik unterstützt, bestehe zudem ein Standortvorteil für Unternehmen, die hier angesiedelt sind, so die Telekom.

16 Millionen Menschen können 5G in Deutschland nutzen

Außerdem teilte die Telekom mit, dass der neue 5G-Standard seit Mittwoch über 16 Millionen Menschen in Deutschland zur Verfügung steht. Mit dem voranschreitenden Ausbau sollen Mitte Juli dann bereits 40 Millionen Menschen das Internet mit höchster Geschwindigkeit nutzen können.

"Das ist die größte 5G-Initiative Deutschlands. Wir bringen 5G für die Hälfte der deutschen Bevölkerung in die Stadt und auf das Land. Und dieses Etappenziel erreichen wir jetzt schon früher als geplant", wird Telekom Deutschland-Chef Dirk Wössner zitiert. "Trotz der Corona-Krise haben wir 5G ohne Umwege ausgebaut. Unsere Netze haben zuverlässig gearbeitet. Zusätzlich zur Krisensituation haben unsere Techniker über 12.000 Antennen für 5G fit gemacht. Bis Ende des Jahres werden es sogar 40.000 Antennen sein." 

Wer mehr über die Verfügbarkeit von 5G an seinem Wohnort erfahren will, kann sich auf www.telekom.de/netzausbau informieren. Kunden können sich außerdem kostenlos unter 0800/330-1000 beraten lassen.