Frercks Hartwig und Helmut Loschko werben für ein Netzwerk gegen Rechtsextremismus in Horb. Foto: Daniel Schneider

Ein Forum für eine weltoffene Gesellschaft jenseits von Ausgrenzung und Rechtsextremismus will die Horber Initiative für den Frieden initiieren. Am Donnerstag, 7. Dezember, lädt sie um 20 Uhr ins Kloster ein, um etwas gegen den Rechtsruck zu tun.

Dass Rechtsextremismus auch in Horb zutage tritt, ist für Friedensaktivist Frercks Hartwig offensichtlich.