Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Zimmern Schwungvolle Mischung begeistert

Von
Der Musikverein Zimmern war Gastgeber des beeindruckenden Doppelkonzerts. Foto: Verein Foto: Schwarzwälder-Bote

Zimmern o. R. Der Musikverein Zimmern hatte zum Frühjahrsdoppelkonzert gemeinsam mit den Musikern aus Hochmössingen in die gut besuchte Turn- und Festhalle nach Zimmern eingeladen.

Unter der Leitung von Dirigent Rolf Wiechert eröffneten die Gäste den Abend musikalisch mit der "Glory Fanfare". Es folgten "Imagasy" und "Concerto D’Amore", bevor die Musiker den Zuhörern mit "Lord of the Dance" echtes Musicalfeeling bescherten. Mit dem Rock-Medley "Let me entertain you" und dem Konzertmarsch "Don Quixote" beendete die Gastkapelle ihren gelungenen Part.

Im Anschluss leitete Dirigent Martin Eger schwungvoll zum Programmteil des Zimmerner Orchesters über, der mit dem Konzertmarsch "Salve Imperator", eindrucksvoll vorgetragen, begann. Von Szenen aus dem Schwarzwald erzählt das Werk "Silva Nigra", und wie Ansager Fabian Nastold erklärt, von einer großen Wanderung und Feste, die gefeiert werden, was der Zuhörer bei genauem Hinhören auch deutlich erkennen konnte.

Vom Schwarzwald ging die musikalische Reise weiter nach "Oregon", einem Bundesstaat der Vereinigten Staaten. Auch hier konnte das Publikum die dargestellte Bahnfahrt durch bezaubernde Landschaften Amerikas, stilvoll vorgetragen vom Holz- und Blechregister, musikalisch nachempfinden.

Mit "Gabriellas Sang" konnten die Gäste in ruhigen Erinnerungen schwelgen, bevor es mit dem Westernklassiker "Moment for Morricone" nochmals richtig zur Sache ging. Jedes Register war voll gefordert, aber die Musiker meisterten selbst schwierige Passagen bravourös. Mit "Total Toto" wurde es nochmals rockig, und nach zwei Zugaben verabschiedete sich die Kapelle unter tosendem Applaus des Publikums. Ein gelungener Konzertabend ging zu Ende.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.