Zimmern-Horgen. Vergessenes Essen auf einem eingeschalteten Herd führte am Samstag um 17.44 Uhr zu einem Küchenbrand in Horgen. In der Unterbergerstraße in der Flüchtlingsunterkunft wurde in einer Gemeinschaftsküche Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen. Daraus entwickelte sich ein Schwelbrand mit starker Rauchentwicklung, teilte die Polizei mit. Durch den Feuerwehreinsatz wurde der Brand schnell gelöscht. Sämtliche Bewohner des Hauses konnten dieses unverletzt verlassen. Es entstand ein Gesamtschaden von 15 000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei Rottweil führen in Richtung einer fahrlässigen, schweren Brandstiftung gegen zwei Bewohner der Unterkunft, da diese augenscheinlich zuletzt die Küche benutzten.