Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Zimmern Einkaufen ganz ohne Verpackungen

Von
Sandra Scheller und ihre Tochter Mattea in ihrem Unverpackt-Laden an der Zimmerner Ortsdurchfahrt. Noch sind die Regale leer, doch das wird sich in den nächsten Tagen schnell ändern. Foto: Siegmeier

Zimmern o. R. - Müll zu vermeiden ist ihnen ein großes Anliegen. Vor allem Plastikmüll, aber Verpackungsmüll generell ist Sandra und Michael Scheller ein Dorn im Auge. Mit ihrem Geschäft in Zimmern möchten sie einen Beitrag zur Müllvermeidung leisten: Am 5. Juni um 10 Uhr eröffnen die beiden den ersten Unverpackt-Laden in der Region.

Noch sind die schmucken Holzregale und die großen Glasbehälter mit den silbernen Deckeln leer. "Ware muss ich erst noch bestellen", erzählt Sandra Scheller, während sie für unser Foto ein paar Gläser im Regal aufbaut.

Die Renovierungsarbeiten in den Räumen der ehemaligen Metzgerei an der Ortsdurchfahrt sind fast abgeschlossen. Die Wände sind in hellem Blau gestrichen. Eine Wand mit blau/weißem Karomuster lässt den Laden heimelig erscheinen. Man sieht, dass hier eine Menge Arbeit und Herzblut drinstecken.

"Wir haben in Konstanz einen Unverpackt-Laden angeschaut, und der war ganz prima", schwärmt Sandra Scheller. Sie habe bedauert, dass es so ein Angebot in Rottweil oder Zimmern nicht gibt und immer gehofft, dass jemand anders einen solchen Laden eröffnet. "Da nichts passiert ist, habe ich beschlossen selbst einen Laden zu eröffnen", erzählt Scheller, die mit ihrem Mann Michael und ihrer Tochter Mattea in Zimmern lebt. Der leerstehende Laden an der Ortsdurchfahrt habe sich da geradezu angeboten.

Angeboten werden vor allem trockene Lebensmittel wie Reis, Nudeln, Hülsenfrüchte, Haferflocken und Müsli. Aber auch Kaffee und Gewürze gibt es. Mattea freut sich, dass Süßigkeiten wie Schokolade oder Gummibärchen ebenfalls verkauft werden – alles ohne Verpackung versteht sich. Die müssen die Kunden selbst mitbringen. Auch Putzmittel und Seifen gibt es – alles überwiegend Bio-Produkte und aus dem Ländle.

Das Interesse an dem Laden ist groß. Als Sandra Scheller die Eröffnung kürzlich auf facebook postete, bekam sie gleich viele Likes. Und beim Bäcker, Friseur und Metzger ist der Laden das Gesprächsthema schlechthin. "Viele Leute sind gespannt darauf", freut sich Scheller. In der nächsten Woche erfolgt noch der letzte Feinschliff im Laden, und die Waren werden bestellt. Dann kann es losgehen. Das Geschäft hat mittwochs bis samstags geöffnet.

Artikel bewerten
19
loading
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading