Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Zimmern Eine Schul-Bläserklasse ist das Ziel

Von
Ehrungen beim Musikverein Zimmern (von links): Michael Nastold (Schriftführer), Kreisdirigent Michael Müller, Selina Müller (vorne), Vorsitzende Claudia Mink, Markus Riccio, Benedikt Kolk, Fritz Hölle sowie die neue Kassiererin Rosi Bihl und der bisherige Kassier Guido Maier. Foto: Baum Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Angela Baum

Zimmern o. R. Die Vorsitzende des Musikvereins Zimmern, Claudia Mink, macht sich stark für eine Bläserklasse an der Grundschule Zimmern. Dies wurde bei der Hauptversammlung deutlich.

In der Bläserklasse können Grundschulkinder der Klassen zwei und drei Instrumente lernen, dies in Kooperation mit dem Musikverein. Die Kinder erhalten den Instrumentenunterricht im Rahmen des regulären Stundenplans – so gibt es feste Stunden für das gemeinsame Üben und Spielen. Das Projekt Bläserklasse wird bezuschusst vom Blasmusikverband Baden-Württemberg, die Eltern müssen jedoch einen finanziellen Kostenanteil übernehmen.

Im Rahmen der Versammlung informierte Mink die Vereinsmitglieder außerdem über ein arbeitsintensives Vereinsjahr.

Schriftführer Michael Nastold berichtete von fünf Ausschusssitzungen. Ihr Können zeigten die Nachwuchsmusiker bei einem Konzertabend in der Zimmerner Halle. Nastold lobte das Frühlingskonzert, es sei ein gelungener Konzertabend gewesen. Wichtig sei für den Musikverein der Leitbildtag. Hier seien viele neue Ideen aufgekommen, so Nastold. Zahlreiche Aktivitäten prägten das Jahr, von der Teilnahme an der Fasnet über zahlreiche Ständchen, das Gartenfest, die Teilnahme am Dorffest bis zur Mitgestaltung von Hochzeiten. Anfang Oktober gab es zum Erntedank ein Fest, hier unterhielt die Trachtengruppe die Besucher. Anfang Dezember gab es einen Vorspielnachmittag der Bläserjugend in der Arche, die Jugendlichen zeigten an ihren Instrumenten, was sie musikalisch so alles drauf haben. Im Dezember führte die Winterwanderung durchs Eschachtal.

Kassier Guido Maier hielt zum letzten Mal seinen Kassenbericht, nach vier Jahren übergab er die Kasse an Rosi Bihl. Er hinterließ seiner Nachfolgerin eine geordnete Kasse mit einem leichten Überschuss.

Dirigent Martin Eger schimpfte ein wenig mit seinen Musikern und forderte mehr Disziplin ein. Zum einen forderte er weniger Handy-Spielereien während der Proben, zum anderen ermunterte er zu mehr Probenbesuchen. Er hatte aber auch Lob zu verteilen: Die Konzerte seien toll gelungen, hier hätten alle an einem Strang gezogen. Die Jugendleiterinnen Corinna Staiger und Sarah Link berichteten von zahlreichen schönen Erlebnissen in der Jugendkapelle, es sei ein toller Zusammenhalt. So gibt es derzeit ein Kooperationsorchester mit Horgen und auch das Musikensemble "Unisono" mache gute Fortschritte. 2014 absolvieren vier Jugendliche einen D-Lehrgang. Derzeit sind 25 Jugendliche in der Ausbildung beim Musikverein Zimmern.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading