Die Frau wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik transportiert. (Symbolfoto) Foto: dpa (Symbolfoto)

57-Jährige prallt ungebremst in Heck. Schwer verletzt in  Klinik eingeliefert. 

Zimmern o. R.  - Ungebremst fuhr am Montag eine 57-Jährige auf der A 81 in das Heck eines Wohnmobils. Dabei verletzte sie sich schwer.

Wie die Polizei ermittelte, war die Frau zwischen Rottweil und der Ausfahrt Villingen-Schwenningen auf der rechten Spur vermutlich mit Richtgeschwindigkeit unterwegs. Warum sie ins Heck des Wohnmobils krachte, ist unklar.  Nach dem Aufprall schleuderte das Wohnmobil über die gesamte Fahrbahn und auf den Seitenstreifen, wo der 24-jährige Fahrer schließlich stoppen konnte. Die Unfallverursacherin prallte gegen die rechte Leitplanke und dann gegen die Mittelleitwand. Ihr Auto blieb schließlich auf der Überholspur stehen.

Da aus dem Fahrzeug Rauch aufstieg, wurde die Feuerwehr Rottweil angefordert. Der Rettungsdienst brachte die schwer verletzte Frau und den leicht verletzten Wohnmobilfahrer ins Krankenhaus. Die Autobahn war mehrere Stunden gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: