Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Zimmern 160 Portionen Erbseineintopf

Von
Viele Besucher unterstützten die Kolpingfamilie Foto: Kirner Foto: Schwarzwälder Bote

Zimmern o. R. Das traditionelle Eintopfessen der Kolpingfamilie am Sonntag in der Arche war sehr gut besucht und ein voller Erfolg dank der zahlreichen fleißigen Helfer. Gäste kamen nicht nur aus Zimmern mit den Ortsteilen, sondern auch aus Rottweil und umliegenden Gemeinden.

mehr als 160 Essensportionen Erbseneintopf und mehr als 20 Portionen Spaghetti mit Tomatensoße konnten verkauft werden. Vorsitzender Walter Kirner freute sich sehr über den Erfolg, denn nun könne ein stattlicher Betrag an die "Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerks" überwiesen werden. Das Kolpingwerk fördert laut Kirner weltweit kleinere Projekte zur Selbsthilfe der Ärmsten.

So habe sich zum Beispiel in Burundi die Situation von Kleinbauern durch die Verteilung von Milchvieh sowie Schulungen zur Kompostierung und modernen Anbaumethoden deutlich verbessert. In Malawi seien durch die Verteilung von Ziegen, Hühnern und Schweinen ebenfalls wirtschaftliche Fortschritte erzielt worden, denn diese Tierhaltung verbessere die Ernährung, und der Tierdung sorgt für doppelte Ernten.

In Peru konnten mit dem Geld des Kolpingwerks nach einer großen Überschwemmung Häuser wieder bewohnbar gemacht und neues Saatgut gekauft werden. Erwähnt sei noch, dass bei der Diözesanversammlung 2017 die Kolpingfamilie für den an das Kolpingwerk seit vielen Jahren zur Verfügung gestellten Erlös des alljährlichen Eintopfessens einen Preis verliehen bekam.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.