Die Geehrten für langjährige Mitgliedschaft des Fußballclubs (hinten von links): der wiedergewählte Vorsitzende Patrick Gemeinder und Stefan Kritzer sowie (vorne) Alexander Würth, Ferdinand Götz und Günther Teichgräber. Foto: Maier Foto: Schwarzwälder Bote

Fußballclub: Zwei neue Ehrenmitglieder / Corona sorgt für dickes Minus in der Vereinskasse

Als ein "verrücktes, wichtiges und auch nicht nur für den Vorstand aufreibendes Vereinsjahr" bezeichnete Vorsitzender Patrick Gemeinder das Geschehen innerhalb des knapp 400 Mitglieder starken FC Bräunlingen.

Bräunlingen. Neben dem sportlichen Bereich, der durch die Pandemie stark beeinflusst wurde, habe es auch die Vereinskasse durch pandemieverursachte Mindereinnahmen zu spüren bekommen. "Ein Vereinsjahr mit diesen Verlusten können wir uns nicht mehr leisten", sagte Kassierer Sven Pacher, der für 2020 ein deutliches Minus bilanzierte.

Einen breiten Rahmen im Engagement der Fußballer in den vergangenen Monaten nahm neben dem überhaupt möglichen sportlichen Bereich die Strukturreformvorlage "FC 2024" ein, in der sich der FC im Rahmen einer Klausurtagung auf ein Konzept mit anzustrebenden Zielen festgelegt hat. Zu diesen Zielsetzungen gehören unter anderem die Schaffung einer neuen innovativen Vereinsorganisation, um die einzelnen Bereiche besser aufzuteilen, die Installation einer Beschallungsanlage und die Planung sowie Realisierung einer Beregnungsanlage für das Stadion. Ein jährlicher FC-Tag für alle Mitglieder ist eingeplant. Vor dem Clubhaus soll eine Terrasse mit Sitzgelegenheiten angelegt werden, neue und alternative Sponsorenkonzepte sollen erarbeitet und die Digitalisierung weiter vorangetrieben werden. Auch eine Verbesserung des Jugendtrainings durch interne und externe Schulungen ist ein wichtiges Ziel.

Für einige Zielpunkte sind Satzungsänderungen notwendig. 28 kleinere und größere Zielsetzungen stehen im Konzept, von denen einige inzwischen umgesetzt wurden. Vorsitzender Gemeinder ist optimistisch, dass bis zum Zieljahr 2024 die meisten der Konzeptvorhaben umgesetzt werden können.

Alexander Würth lobte "die fulminante Arbeit des gesamten Vorstandes. Wir stehen glänzend da, haben eine gute Vereinsstruktur beim FC und können sehr stolz auf die tolle ehrenamtliche Arbeit unseres Vorstandes sein."

Infos über den sportlichen Bereich der Mannschaften gab es durch die Berichte der Bereichsleiter. Herausragend war der Gewinn des Fußballbezirkspokals nach 44 Jahren und die bis zum Abbruch der Rundenspiele ungeschlagene erste Herrenmannschaft. Erfreulich war auch, dass der FC mit Sven Pacher, Julian Wäsch, Dominik Flegler und Marcel Bricke vier aktive Schiedsrichter meldet und damit eine Strafgebühr vermeiden konnte.

Bezirksjugendwart Armin Bader wies auf den Rückgang bei den Mädchenteams im Bezirk hin und regte an, auch in Bräunlingen verstärkt Werbung zu machen. Die Verbesserung der Fassade beim Clubhaus war ein Wunsch aus der Versammlung.

Wahlen

Vorsitz Patrick Gemeinder; Stellvertreter Tanja Neininger, Sebastian Würth; Kassierer Sven Pacher; Schriftführerin Sarah Schelb; Spielausschuss Manuel Hofacker/Patrick Paganini; Beisitzer Stefan Kritzer, Anja Bachert, Bernhard Hummel, Frank Reiner, Marina Barth, Markus Hummel, Matthias Friedrich, Stefanie Gemeinder, Gabriel Götz und Norbert Brugger

Ehrungen

Ehrenmitglieder Karl Frey, Waldemar Hofacker; 25 Jahre Andreas Holzer, Ferdinand Götz, Stefan Kritzer; 40 Jahre Michael Jehle, Karl Frey, Alexander Würth, Günther Teichgräber; 50 Jahre Joachim Schmid.