Betrüger haben beim Geldwechseln betrogen: Sie händigten dem hilfsbereiten Mann eine rumänische Altwährung aus.   Foto: Monika Skolimowska Foto: Schwarzwälder Bote

Stetten a.k.M.. Eine Notsituation haben am Samstagnachmittag mutmaßliche Betrüger am Ortsrand von Stetten a.k.M. gegenüber einem 67-Jährigen vorgetäuscht. Laut Polizeimitteilung gaben sie vor, dass sie dringend tanken müssten, jedoch nur rumänische Währung haben. Da die Banken bereits geschlossen hatten, baten sie den Mann darum, ihnen den vierstelligen ausländischen Betrag zu wechseln. Mit seinem Smartphone errechnete der hilfsbereite Mann anhand des Wechselkurses einen Wert von insgesamt 400 Euro. Schlussendlich einigte man sich auf einen Betrag von 300 Euro. Als der 67-Jährige die rumänische Währung am Montag bei seiner Bank wechseln lassen wollte, musste er feststellen, dass ihm durch die Betrüger eine Altwährung übergeben wurde. Der Polizeiposten Stetten a.k.M. erbittet Hinweise unter Telefon 07573/815.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: