Es ist laut Experten schwierig, Mundgeruch selbst zu beurteilen, da man sich an eigene Gerüche gewöhnt. Foto: dpa

Schlechten Atem hat jeder mal, aber es gibt Menschen, die dauerhaft darunter leiden. Rainer Seemann von der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde erklärt, wie es zu Mundgeruch kommt und wie man ihn am besten los wird.

Berlin - Mundgeruch ist ein weit verbreitetes, unangenehmes Problem. Besonders heikel daran ist, dass man es selbst meist gar nicht merkt, wenn man betroffen ist. Warum ist das so? Und was hilft wirklich? Prof. Rainer Seemann von der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde erklärt, wie es zu Mundgeruch kommt und wie man ihn am besten los wird.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: