Der Parson Terrier Milo starb im März überraschend nach einem Spaziergang über die Felder bei Bräunlingen. Besitzer Andy Wenke vermutet eine Vergiftung als Ursache. Foto: Wenke

Plötzlich und unter mysteriösen Umständen stirbt Andy Wenkes Hund in Bräunlingen. Wenke vermutet einen Giftköder als Ursache und will andere Herrchen warnen.

Bräunlingen - Diesen Tag im März wird Familie Wenke wohl nicht mehr vergessen. Am Samstag, 6. März, ist ihr Hund Milo verstorben. Der Parson Terrier war bereits stolze zwölf Jahre alt. Jedoch starb er nicht aufgrund seines Alters oder wurde eingeschläfert. Milo starb unter merkwürdigen Umständen überraschend nach einem Spaziergang.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: