Volle Action: Jazzy Gabert (oben) ringt eine Gegnerin nieder. Im April veranstaltet die Kämpferin einen Wrestling-Unterhaltungsabend in der Balinger Stadthalle. Foto: Privat

Premiere in Stadthalle. Sieben Kämpfe und bunte Show am Sonntag, 19. April.

Balingen /Bisingen - Das wird eine tolle Show: Die Profi-Wrestlerin Marie Kristin "Jazzy" Gabert veranstaltet am Sonntag, 19. April, ab 17 Uhr erstmals einen Wrestling- und Unterhaltungsabend in Balingen. Ausgetragen werden die Kämpfe auf der Bühne der Stadthalle.

Für Gabert ist es ebenfalls eine Premiere: Bisher stand die gebürtige Berlinerin, die seit einigen Jahren in Bisingen lebt, immer selbst im Ring oder auf der Bühne – als Wrestlerin, Mixed-Martial-Arts-Kämpferin oder Bodybuilderin.

Bis zuletzt bei World Wrestling Entertainment unter Vertrag

Als Wrestlerin war sie bis zuletzt bei der World Wrestling Entertainment unter Vertrag. Nun stellt die 37-Jährige mit Sirius Sports Entertainment erstmals einen eigenen Showabend auf die Beine. Die Firma ist nach dem hellsten Stern am Nachthimmel benannt, die Show in Balingen steht, passend zur Premiere, unter dem Titel "Der Urknall".

Mit ihrem Vorhaben musste Gabert bei den Verantwortlichen der Balinger Stadthalle erst einmal Überzeugungsarbeit leisten. Dort sei man angesichts des Themas Wrestling zunächst etwas skeptisch gewesen, sagt Gabert im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Stadthalle ist als "Kulturtempel" bekannt, hat sich in der Region mit Kunst, Theater und Konzerten einen Namen gemacht. Sportveranstaltungen hat es, abgesehen von Tanzwettbewerben und Schauturnen, darin noch nie gegeben. Passen martialische Kämpfer dort auf die Bühne?

Gabert meint schon: Ihr Abend sei inspiriert vom Musical "Rocky". Neben starken Männern und Frauen, die gegeneinander antreten, sind auch Tänzerinnen und ein Chor am Programm beteiligt. Sie selbst spricht nicht von einem Wrestlingabend, sondern von einer Sport- und Unterhaltungsshow mit klassischem Show-Wrestling, auf die sich die Besucher freuen könnten. Und mit Wrestling, sagt Gabert mit einem Grinsen, sei eine gute Portion Theater auch dabei.

Mit dem Abend in der Balinger Stadthalle will Gabert nicht nur unterhalten, sondern auch dazu beitragen, Vorurteile gegen das Wrestling abzubauen. Die Schaukampf-Sportart habe viele Fans, aber mindestens ebenso viele Gegner.

Randsportart kommt gut an

Wie gut vermeintliche Randsportarten ankommen, machte Peter Sobotta deutlich: Der von dem Balinger Kämpfer mitorganisierte Mixed-Martials-Arts-Abend in der SparkassenArena war im vergangenen Jahr binnen kurzer Zeit restlos ausverkauft. Auf einen ähnlichen Erfolg hofft nun auch Gabert.

Sieben Kämpfe mit Athleten aus zehn Ländern dieser Welt stehen während des rund dreieinhalbstündigen Programms an. Den Hauptkampf bestreiten der Österreicher Chris Colen und der Kanadier Joe Legend. Die beiden treten um einen neuen Weltmeistertitel an; den dafür passenden Gürtel hat Gabert in den USA fertigen lassen.

Auch zwei Frauenkämpfe stehen auf dem Programm – natürlich wird Gabert, in der Wrestling-Szene als "Alpha Female" bekannt, auch selbst in den Ring steigen, der mitten auf der Stadthallen-Bühne aufgebaut sein wird.

Gabert ist seit 18 Jahren im Wrestling-Geschäft. Gekämpft hat sie auf der ganzen Welt, zehn Weltmeister-Titel hat sie errungen. Bekannt ist sie auch durch ihre Teilnahme in diversen TV-Formaten: Beim RTL-"Supertalent" war sie ebenso dabei wie derzeit in der Dating-Sendung "Take me out", außerdem kämpfte sie bereits gegen das Erotik-Model Micaela Schäfer – und brach dieser eine Rippe. Nach einem Engagement durch Udo Lindenberg im vergangenen Jahr wird sie den "Panikrocker" in diesem Sommer auf dessen Europa-Tournee begleiten – natürlich mit dem, was sie am besten kann: Während des Lieds "Straßenfieber" tritt sie als Wrestlerin auf die Bühne.

 Der Wrestling-Abend "Sirius: Der Urknall" findet am Sonntag, 19. April, in der Balinger Stadthalle statt. Beginn ist um 17 Uhr (Einlass ab 16 Uhr). Karten kosten im Vorverkauf 29 Euro, an der Abendkasse 35 Euro. Tickets sind auch online unter www.easytickets.de sowie unter www.siriusentertainment.de zu bekommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: