Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wolfach Viele Emotionen und positive Energie

Von
Freuen sich über die Ehrung (von links): Präses Pfarrer Hannes Rümmele, Chorleiterin Michaela Große, Ehrenmitglied Lucia Holzer und Daniel Schrempp. Foto: Bea Foto: Schwarzwälder Bote

Abschiede und Ehrungen verdienter Mitglieder haben bei der Hauptversammlung des katholischen Kirchenchors auf der Tagesordnung gestanden. Lucia Holzer wurde zum neuen Ehrenmitglied ernannt.

Wolfach. "Wenn Musik die Leiter zum Himmel ist, dann ist die Kirchenmusik der Aufzug" – mit diesem Zitat eines Unbekannten ist die Hauptversammlung des katholischen Kirchenchors der St.-Laurentius-Pfarrgemeinde eröffnet worden.

Die Schriftführerinnen Sieglinde Lauble und Erika Dieterle gaben einen ausführlichen Bericht über das vergangene Vereinsjahr von November 2018 bis November 2019. Auf das Zitat bezogen freute sich der Chor, dass in diesem Jahr eine neue Sängerin "in unseren Aufzug eingestiegen ist". Auch bei verschiedenen Anlässen und Messen war auf den Chor Verlass und die Sänger gaben ein positives musikalisches Zeichen für die Pfarrgemeinde. Im Berichtsjahr fanden elf Chordienste statt, von denen 34 Einzelchöre gesungen wurden. Zusammen mit dem Kirchenchor Oberwolfach wurde die Messe Missa Brevis von Joseph Haydn einstudiert, und am Ostersonntag mit Orchesterbegleitung in Oberwolfach-Walke und am Ostermontag in Wolfach aufgeführt.

Dreifache Ehrung für Lucia Holzer

Im Kassenbericht von Maria Sauerbrunn und Brigitte Gebert wurden die Finanzen des Chores offengelegt. Nach dem Kassenprüfbericht wurden beide einstimmig entlastet. Außerdem wurden an diesem Abend die fleißigsten Probebesucher ausgezeichnet (siehe Info). Pfarrer Rümmele nahm danach die Entlastung des Gesamtvorstands vor, die einstimmig erfolgte.

Rückblick und Vorschau gab Chorleiterin Michaela Große. Sie dankte allen Mitgliedern für das vergangene Jahr, das mit insgesamt 45 Proben und zehn Gottesdiensten intensiv gewesen sei. "Die Probenarbeit mit euch gibt einfach so viel zurück an Emotionen und positiver Energie", sagte sie. Es wurden zwei neue Stücke einstudiert: "Bogoroditse Devo" von Rachmaninov und "Jubilate Deo" von Charles Villiers Stanford, das an Weihnachten gesungen wird.

Auch hat Große einen "Chorleiterwunschzettel" formuliert: "Mehr Sänger, vor allem Bass und Tenor, und Vorschläge von euch, was ihr mal wieder singen wollt." Im kommenden Jahr möchte sie mit den Sängern an der Stimmbildung und an der Chorklangbildung arbeiten, um mehr zusammen zu wachsen und mehr aufeinander zu hören.

Wunsch: Mehr Sänger im Bass und Tenor

Pfarrer Rümmele lobte in seinen Grußworten den Chor: "Das, was Sie leisten, ist ein ordentlicher Beitrag und Lebendigkeit für unsere Pfarrgemeinde." Auch ermunterte er dazu, in Sachen Mitgliederwerbung mehr nach Außen zu gehen. Anschließend gab es eine hochkarätige dreifache Ehrung für Lucia Holzer. Zunächst überreichte Rümmele ihr ein persönliches Schreiben des Erzbischofs von Freiburg, Stephan Burger, zum 50-jährigen Jubiläum. Weiter erhielt Holzer vom Vorstand die Dankesurkunde für besondere Verdienste und Treue vom Diözesan-Verband.

Völlig überrascht war Holzer, als sie von Pfarrer Rümmele, Chorleiterin Michaela Große und Vorstandsmitglied Daniel Schrempp unter großem Beifall zum neuen Ehrenmitglied ernannt wurde, für langjährige Verdienste und Treue zur sakralen Musik. "Sie zeichnet sich durch vielseitige Tätigkeiten aus, auf sie ist immer Verlass und sie wird zudem ›als Mädchen für Alles‹ und wandelndes Lexikon bezeichnet. Sie ist Dreh- und Angelpunkt und unverzichtbar für uns", hieß es.

Dem gegenüber standen Verabschiedungen. Alfred Moosmann und Elisabeth Brüsche haben sich krankheitsbedingt vom Chor abgemeldet. Moosmann sang von 1963 bis 1970 im Kirchenchor seiner Heimatgemeinde Lauterbach- Sulzbach und ist seit Januar 1991 Mitglied im Wolfacher Chor. Von 1993 bis 2009 war er stellvertretender Vorsitzender und zeichnete sich als stets zuverlässiger und zupackender Sängerkamerad aus. Elisabeth Brüschke ist seit 1985 als Sopranistin im Chor und wurde 2010 für 25-jährige Zugehörigkeit geehrt.

Die fleißigsten Probebesucher (45 Proben): Ursula Schoch (44), Lucia Holzer (43) Waltraud Mantel (39), Helene Lehmann, Walteraud Echle und Christa Schillinger (jeweils 38) und Robert Buchholz (37) Mitglieder: 31, davon 14 Sopranstimmen, elf Altstimmen, vier Tenorstimmen und zwei Bassstimmen.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Wolfach

Katharina Beule

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.