Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wolfach Premiere des ersten Naturparkmarkts gelingt

Von
Das Kuhglockenduo "Anita & Maik" aus Hornberg läuteten die Eröffnung des Naturparkmarktes ein. Foto: Schwarzwälder Bote

Wolfach - Mit tausenden von Besuchern hat Wolfachs erster Naturparkmarkt eine grandiose Premiere erlebt. Der sonnige Spätsommertag in der malerisch geschmückten Hauptstraße und Schloßhof bildeten eine stimmungsvolle Kulisse für Kürbisse und andere herbstliche Spezialitäten.

Schon weit vor der offiziellen Eröffnung des Markts durch Friederike Stetter vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und Bürgermeisterstellvertreter Ulrich Wiedmaier hatten die mehr als 40 Anbieter lebhaften Zulauf an ihren Ständen.

"Es liegt an uns, die Landschaftspflege mit Messer und Gabel zu erhalten, indem wir regionale Erzeugnisse kaufen", ermunterte Wiedmaier in seiner Rede die Besucher dazu, sich beherzt an den Ständen zu bedienen. Die hiesige ausgesprochen vielfältige Kulturlandlandschaft benötige Pflege, die von den land- und forstwirtschaftlichen Betrieben vor Ort geleistet werde. Nachhaltige Produktion regionaler Erzeugnisse wie Lebensmittel und Holz sowie kurze Transportwege tragen Wiedmaiers Worten nach wesentlich dazu bei, einen geringeren ökologischen "Fußabdruck" zu hinterlassen. "Das ist jedoch nur möglich, wenn die Erzeugnisse zu fairen Preisen gehandelt werden können", so Wiedmaier.

Buchstäblich eingeläutet worden war der Markt mit dem Auftritt des Kuhglockenduos "Anita & Maik" aus Hornberg. Mit ihrem "Der Mai ist gekommen" gaben sie Friederike Stetter vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, die das Konzept der Naturparkmärkte erläuterte, den passenden Einsatz. "Von Mai bis Oktober stellen die Märkte regionale Produkte vor und wollen den Landwirten die Wertschöpfung ihrer vielfältigen Arbeit möglich machen", so Stetter. Es sei eine besondere Freude, in Wolfach zum ersten Mal den Markt mit ausrichten zu dürfen.

Wie versprochen konnten die Besucher schwelgen in Hausgemachtem nach traditionellen Rezepten wie unter anderem Wildwurstspezialitäten, Fruchtaufstrichen und Vegetarischem aus der Backstube. Probieren war erwünscht und so kam manches Gespräch zustande über Lebensmittel und auch örtliche Bräuche. Tänze und Trachtenvorstellungen der Kirnbacher Kurrende und der Volkstanzgruppe Oberwolfach erfreuten sowohl Einheimische als auch Feriengäste.

Besonders letztere umlagerten den Stand der Kirnbacher Familie Leitl vor dem Rathaus. Das Ehepaar zeigte, wie Strohzöpfe geflochten und Strohschuhe hergestellt werden. Auch im Schlosshof war zeitweise kaum mehr ein Durchkommen und die Schattenplätze unter der großen Linde sehr begehrt.

Aus Tennenbronn war das Akkordeonduo Familie Grieshaber in der lokalen Tracht gekommen und spielte Schwarzwälder Volkslieder. Eine gute Idee der Veranstalter war es, die Musikanten und Gruppen wechselweise auf der Bühne am Rathaus und im Schlosshof auftreten zu lassen. So kamen alle Besucher in den Genuss des Rahmenprogramms.

Ein großer Spaß war auch das Gewinnspiel vom Forum Zukunft vor der Rathausbühne, bei dem das Gewicht eines Kürbis geraten werden sollte. Grüblerisch wurde das stattliche Gewächs betrachtet, mehrfach umkreist und schließlich Gewichte auf die Teilnehmerscheine notiert, die von 2,5 bis 576 Kilogramm reichten.

Einer der zwei glücklichen Gewinner war Jens Linke, der mit seiner Schätzung nur 30 Gramm von dem tatsächlichen Gewicht von 22,8 Kilogramm daneben lag. Er konnte ein von Hand geschliffenes Glas und ein Körbchen mit heimischen Erzeugnissen mit nach Hause nehmen.

Veranstaltet wurde der erste Naturpark-Markt Wolfach von der Stadt Wolfach, dem Landfrauenverein Wolfach/Oberwolfach und dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Die Veranstaltungsreihe der Naturpark-Märkte gibt es bereits seit 14 Jahren. Deren Ziel ist es, den Besuchern die Vielfalt und Qualität heimischer Produkte näherzubringen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Wolfach

Katharina Beule

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.