Foto: Schwarzwälder Bote

Vieles ist in diesem Jahr anders für die Narren. Zumindest einen

Vieles ist in diesem Jahr anders für die Narren. Zumindest einen kleinen Hauch Fasnet hat es am Dienstagnachmittag für das Wolfacher Narrenvolk gegeben – allerdings im Kleinen. Pünktlich um 17 Uhr, wo der Nasenzug normalerweise startet, wenn die Freie Narrenzunft Wolfach nicht alles abgesagt hätte, kündigten drei Böllerschüsse einen Umzug an. Tatsächlich hatten sich zwei Nasenzügler auf der Hauptstraße eingefunden, natürlich gewohnt lautstark. Neu war allerdings der ungewohnte Abstand "Abstand halten", forderten sie die Schaulustigen sogar auf. Und als ob das noch nicht genug wäre, versenkte sich Nasenzügler Reiner Blumenstock selbst im kalten Stadtbrunnenwasser, in dem sonst die als Männer verkleideten Damen landen. Foto: Beule

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: