Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wolfach Mit 61 Jahren Führerschein gemacht

Von
Alfred Titze (79) aus Kreuzau, ehemaliger Bauingenieur, nimmt erneut am 21. Schwarzwald Biker-Weekend in Wolfach teil. Seine BMW 1150 Reisemaschine hat er in der Garage vom Gasthaus Hecht geparkt. Foto: Steitz

Mit 61 Jahren würde so mancher sein Motorradfahren ad acta legen, Alfred Titze (79) aus Kreuzau hat in diesem Alter erst losgelegt. Zum elften Mal nimmt er am diesjährigen Schwarzwald Biker-Weekend teil. Er ist der älteste Teilnehmer, aber im Herzen jung geblieben.

Wolfach. "Eine BMW 1150er-Maschine – ganz schön flott", erwidert die junge Besucherin, die mit ihrem Partner eine Harley fährt und auf der Bierbank gegenüber von Titze Platz genommen hat. Gerade hat Titze ihr erzählt, welches Motorrad er besitzt und sie ist überrascht. Der 79-Jährige sagt nur schlagfertig: "Warum nicht?", und grinst.

Nie verlegen um einen witzigen Spruch ist Titze ein richtiger Motorradfan. Mit einem Freund habe er damals über Lebensträume gesprochen und da habe er festgestellt, dass er schon immer einmal aufs Bike steigen und losdüsen wollte.

"Es ist eigentlich ein Jugendtraum von mir", sagt er. Als "Nachkriegsmensch" hatte er brav gelebt, das Studium absolviert und war dann arbeiten gegangen – da gab es keinen Platz für Träume. Kurz nachdem er wieder zuhause war, meldete er sich bei einer Fahrschule und absolvierte im hohen Alter von 61 Jahren die Fahrerlaubnis fürs Motorrad.

Seitdem hat der pensionierte Bauingenieur schon zahlreiche Touren mit dem 280 Kilo schweren Gefährt, Jahrgang 2003, unternommen. Die Reisemaschine verfügt am Heck über zwei Koffer und ein Topcase. Zuvor übte er mit einer alten Maschine namens "California". Angst vor Stürzen hat er nicht und auch seine Frau hat nichts gegen sein aufregendes Hobby.

Titze mag die Natur und war früher oft mit Segelbooten und Yachten unterwegs. Daher fasziniert ihn auch das Motorradfahren: Da bewegt er sich auch im Freien und ist nicht so eingesperrt wie in einem Auto.

Der Eindruck seiner flotten Maschine trügt: Der Kreuzauer hält sich bei seinen Routen gern an die Geschwindigkeitsgrenzen. Dann hat er genügend Zeit, um die Landschaft beim Rasen nicht aus den Augen zu verlieren. Er ist eben ein unabhängiger Typ, der gern seinem eigenen Tempo folgt.

Titze mag aber auch Geselligkeit. So fand er in Nideggen, auch in der Eifel nahe seinem Heimatort, eine Gruppe. "Wir sind Gleichgesinnte, keine Rocker", erzählt er. Das gefalle ihm auch so gut an der 6. Biker’s Week und dem 21. Schwarzwald Biker-Weekend. Es seien keine Rocker, Randalierer und Querulanten vor Ort, sondern einfach nur Leute, die der Spaß am Motorradsport verbindet.

Mit dieser Gruppe gelangte Titze dann auch zum Biker-Weekend nach Wolfach. Seither ist er jedes Jahr wieder gern zurückgekommen und nächtigt im Gasthaus Hecht, wo seine Maschine in der Garage Platz hat. Das Ambiente im "Hecht" wäre "gemütlich und familiär" und es sei "nicht so groß", schwärmt Titze.

Schwierig war es für den damals 61-Jährigen nicht, das Motorradfahren zu erlernen. Er ist früher schon gern Schlittschuh gefahren und sportlich unterwegs gewesen.

Aufgeschlossen kommt er gern mit den anderen Teilnehmern ins Gespräch. Er mag es, dass sich alle in der Szene auf Anhieb duzen. Beispielsweise erzählt er dem Pärchen auf den Bierbänken im Schlosshof einen Witz über Willy Brandt, den Ex-SPD-Bundeskanzler: "Diesem sei einmal seine Badehose abhanden gekommen. So schlang er seine Hände vor die Hüften, um aus dem See unbeschadet herauszukommen. Ein anderer Badegast rief daraufhin, Brandt solle die Hände vors Gesicht halten, sonst kenne ihn ja jeder." Titzes Zuhörer lachen amüsiert und seine klaren blauen Augen sind weit aufgerissen. Der 79-Jährige genießt den Trubel und die Geselligkeit beim Event. Für manche Sachen ist man eben nie zu alt.

INFO

Abschlussabend

Nach einer programmreichen "Biker’s Week" und einem voller Kultur gespickten Biker-Weekend klingen die Veranstaltungen beim Abschlussabend am heutigen Samstag im Schlosshof aus. Die Band "Cockpit" tritt dabei ab 18 Uhr live auf. Der Eintritt ist für jeden frei.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Wolfach

Melanie Steitz

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading