Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wolfach Große Investitionen stehen 2020 an

Von
Peter Schleibach (von links), Hans-Jörg Kovac, Robert Mauerlechner, Dana Czygan und Martin Baur (rechts) bedankten sich bei langjährigen Mitarbeitern und verabschiedeten fünf in den Ruhestand. Foto: Jehle Foto: Schwarzwälder Bote

Traditionell gedenken die Bergleute in der Vorweihnachtszeit mit ihrer Barbarafeier ihrer Schutzheiligen. Dieses Jahr hat die Sachtleben Minerals eine Rekord-Teilnehmerzahl in der Wolfacher Festhalle verzeichnet.

Wolfacher. "Ich freue mich sehr, dass Sie alle da sind", begrüßte Geschäftsführer Robert Mauerlechner die Belegschaft der beiden Produktionsfirmen Sachtleben Bergbau und Deutsche Baryt Industrie (DBI). Sein Willkommensgruß galt auch den "Ehemaligen" mit Partnern.

Anschließend berichtete Mauerlechner aus den Produktionsbetrieben Oberwolfach, Wolfach und Bad Lauterbach. "Grube und Aufbereitung in Oberwolfach und Wolfach sind mit Vollgas in das Jahr 2019 gestartet", vermerkte der Geschäftsführer. Ende April mussten sogar einzelne Kunden gebremst werden, weil bei einer solchen Abnahme die vereinbarten Jahresmengen an Flussspatprodukten schon im Sommer verbraucht gewesen wären.

Im zweiten und dritten Quartal lief die Produktion in beiden Betreiben dann weitgehend planmäßig, bevor die Aufbereiter ein besonderer Auftrag forderte. "Mit 4000 Tonnen Baryt-Körnung für Schwerbeton unseres Unternehmens wurden in Bern Räume für die Krebs-Bestrahlungs-Therapie in einem Erweiterungsbau des Inselspitals gebaut", führte Mauerlechner aus. Den Dank und das ausgesprochene Lob der Firma für den Einsatz gab der Geschäftsführer gerne an alle weiter, die mit unter anderem Sonderschichten zur Abarbeitung dieses Auftrags beigetragen hatten.

Weniger erfreulich war die Information, dass es in diesem Jahr bisher fünf meldepflichtige Arbeitsunfälle bei Sachtleben Bergbau gab. Die Lagerstätte Grube Clara konnte bereits nach der Vorratsberechnung im Mai um weitere zwei Jahre verlängert werden.

DBI zunehmend unter Konkurrenzdruck

Die DBI gerate zunehmend unter Konkurrenzdruck und werde 2019 klar unter dem Budget bleiben, die Sachtleben Bergbau wird das gesetzte Umsatz- und Ergebnisziel übertreffen. "Auf Unternehmensebene kann zum Jahresende voraussichtlich ein überplanmäßiges Ergebnis gemeldet werden", bilanzierte Mauerlechner. Kommendes Jahr werden seinen Ausführungen nach unter anderem große Investitionssummen im Grubenbetrieb in den Neuaufbau der Hauptbewetterung und in Maschinen fließen.

Auf die gruppenweiten Aktivitäten und Märkte ging Vertriebschef Benjamin Schöpf näher ein. Im Mittelpunkt des Festabends aber standen die Mitarbeiter. "Es ist mir eine Ehre, im Rahmen der Barbarafeier 13 neue Mitarbeiter vorzustellen", bat Mauerlechner die "Neuen" auf die Bühne. Georg Jehle, Betriebsleiter Aufbereitung, überreichte an drei Bergmänner die Ehrenurkunden des Lands Baden-Württemberg für 40-jährige Betriebszugehörigkeit. Die Verabschiedung von fünf verdienten Mitarbeitern übernahmen Hans-Jörg Kovac, Betriebsleiter der Grube Clara, und Prokurist Martin Baur.

Das Grubenwehr-Ehrenzeichen nimmt unter den Auszeichnungen eine Sonderstellung ein. Für 15 Dienstjahre wird die Stufe Silber und für 20 Dienstjahre die Stufe Gold verliehen. Erstmals wurden in Wolfach auch diejenigen geehrt, die weitaus länger den Treuedienst leisten (siehe Info). Oberführer Peter Schleibach und Dana Czygan von der Grubenrettungsstelle der Berufsgenossenschaft dankten den Bergmännern für die vorbildliche Tätigkeit in den Grubenwehren und verliehen die Auszeichnung, die laut Schleibach bundesweit eingeführt werden soll.

Vor dem Festbankett hatten die Bergleute in einem von Pfarrer Klemens Armbruster gehaltenen Dankgottesdienst in der Schlosskapelle ihrer Schutzpatronin, der Heiligen Barbara, gedacht. Einen besonderen musikalischen Auftritt hatte der Männergesangverein Bergecho aus St. Roman bei der Feier. Der Chor wurde mit einer Spende aus den Mitteln der Glückauf-Clara-Stiftung bedacht. Wir werden noch berichten.

  40 Jahre Betriebszugehörigkeit: Hans Dieterle, Herrmann Gebele und Alfons Schneider

Grubenwehr Ehrungen: 25 Jahre: Albrecht Müller, Bruno Weis, Josef Bonath, Josef Müller und Konrad Schmieder; 30 Jahre: Helmut Kern

Verabschiedungen in den Ruhestand: Eduard Sekula, Bernhard Dieterle, Helmut Kern, Jürgen Schreiber und Gisela Erker

Ihre Redaktion vor Ort Wolfach

Katharina Beule

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.