Pfarrer Hannes Rümmele zelebrierte die Messe im Kurgarten.Foto: Bea Foto: Schwarzwälder Bote

Kirche: Wolfacher Gläubige feiern im Kurgarten / Gemeinsames Singen ist erstmals wieder möglich

In ganz besonderer Weise haben zahlreiche Gläubige auf dem Gelände des Kurgartens das diesjährige Fronleichnamsfest erlebt. Das Wetter machte ihnen glücklicherweise keinen Strich durch die Rechnung.

Wolfach. Eigens wurde im Pavillon des Kurgartens ein Altar aufgestellt, an dem Pfarrer Hannes Rümmele das Fronleichnams-Hochamt zelebrierte. Ihm zur Seite stand Diakon Willi Bröhl.

Es war das erste mal, dass Fronleichnam in Wolfach auf diese Art begangen wurde.

Schäppelemädchen sind ebenfalls mit dabei

Die Schäppelmädchen, die normalerweise den Pfarrer mit der Monstranz bei der Prozession begleiten, waren ebenfalls dabei. Vor dem Altar war ein Blumenteppich gelegt. Dieser war in einer gemeinsamen Aktion gestaltet worden, das Motiv hatte Daniel Schrempp entworfen. Das Thema war: "Ein Geschenk von oben, das zu behüten ist".

Das Hochamt wurde musikalisch von einer Gesangsgruppe a-Capella begleitet, und erstmals durften wieder gemeinsam Lieder gesunden werden – allerdings mit Mundschutz.

Zuvor, einer alten Tradition folgend, war das Fest um 7 Uhr vom Stuckhäusle aus durch eine Abordnung der Wolfacher Bürgerwehr gewissermaßen "eingeschossen" worden.

"Wir feiern heute Fronleichnam, und freuen uns, dass Gott sich uns in der Eucharistie schenkt. Es ist ein Zeichen, dass Gott da ist, und mit uns Menschen einen Bund schließt. Er ist da, und bleibt bei uns, begleitet uns, das feiern wir heute", sagte Pfarrer Hannes Rümmele in der Predigt. Es lohne sich laut Rümmele also, so Zeugnis zu geben.

Anschließend fand in der St. Laurentius Pfarrkirche eine eucharistische Anbetung statt, ehe der Wolfacher Feiertag gegen Abend mit einer Vesper beendet wurde.

Auch in der St. Bartholomäus Pfarrgemeinde in Oberwolfach wurde Fronleichnam gefeiert. Das Fest wurde vom Schießhäusle durch Böllerschüsse angekündigt wurde. Das Hochamt ab 8.30 Uhr in der Pfarrkirche zelebrierte Pfarrer Hannes Rümmele. Auch hier fand in diesem Jahr keine Prozession statt. Stattdessen waren um die Pfarrkirche und Lindenplatz zwei und vor dem Kirchenportal ein weiterer kleiner Blumenteppich gelegt worden. Die Stufen zur Pfarrkirche waren mit Blumen geschmückt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: