Bernd Gögel (links) und Rüdiger Maier im Gespräch. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Wie lässt sich die Wohnungsnot in den Städten des Landes lösen? AfD-Spitzenkandidat Bernd Gögel diskutiert mit dem Genossenschaftsvorstand Rüdiger Maier über Wohnbaupolitik.

Stuttgart - Zugegeben, die Frage ist ein bisschen gemein. Ist der AfD das Thema Wohnen nicht wichtig? Schließlich nimmt es im 64 Seiten starken Wahlprogramm der Partei nur eine Nebenrolle ein. Während Sicherheit, Zuwanderung oder Familie im Vordergrund stehen, widmet man sich dem Punkt „Menschenwürdiges Wohnen gewährleisten“ nur auf einer einzigen Seite. „Das hätte aus meiner Sicht ausführlicher sein können“, sagt Bernd Gögel. Der Fraktionschef und Spitzenkandidat der AfD bei der Landtagswahl betont, das Thema sei „eines der wesentlichen in Baden-Württemberg. Speziell in den Ballungsräumen sind Wohnungen knapp und teuer.“

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: