Wenn alles planmäßig läuft, könnte in der Dormettinger Kaffeebühlstraße im Frühjahr mit dem Bau der Wohnanlage begonnen werden. Foto: Visel Foto: Schwarzwälder Bote

Kommunales: Gemeinderat segnet Wohnanlage ab

Dormettingen. Angetan war der Dormettinger Gemeinderat von den Planungen für die Bebauung der Freifläche in der Kaffeebühlstraße, die Ende Juni vorgestellt wurden. In der Sitzung am Donnerstag erteilte er nun auch sein Einvernehmen.

Bürgermeister Anton Müller hielt fest, dass der Bauherr, die Volksbank Albstadt Immobilien GmbH, die "hohen Anforderungen" der Gemeinde erfüllt und ein "ortsverträgliches Konzept" vorgelegt habe. "Er ist unseren Vorstellungen entgegengekommen."

Auch die berechtigten Belange der Anwohner seien berücksichtigt worden, so Müller weiter. Im Rückblick habe es sich somit ausgezahlt, dass nicht nur die Anlieger am Verfahren beteiligt worden seien, sondern auch weitere Betroffene in der Nachbarschaft, zum Beispiel in der Oberen Dorfstraße. "Es hat keine Einwendungen gegen das Vorhaben gegeben", so der Bürgermeister zufrieden. Er hofft, dass im Spätherbst mit der Erschließung und im Frühjahr 2022 mit dem Bau der Gebäude begonnen wird.

In der Kaffeebühlstraße soll eine Wohnanlage mit vier Gebäuden und insgesamt 16 Wohneinheiten entstehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: