Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wohin bei der Hitze? Zum Abkühlen: Schattige Plätze in der Region

Von
Im Schwenninger Moos darf zwar nicht gebadet werden, aber die Natur rund um den Wanderweg ist sehr idyllisch. Das Gebiet ist übrigens nicht nur im Sommer schön. Foto: Kienzler

Region - Das Hoch "Ulla" lässt Deutschland weiter kräftig schwitzen. Dabei könnte der mehr als 70 Jahre alte Juni-Hitzerekord - gemessen 1947 in Bühlertal (Landkreis Rastatt) - fallen. Denn an diesem Mittwoch soll es Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge noch ein wenig wärmer werden als am Tag zuvor. Spitzenwerte von bis zu 39 Grad könnten demnach etwa im Rhein-Main-Gebiet erreicht werden.

Bei den heißen Temperaturen diese Woche sollte man sich am besten ein kühles, schattiges Plätzchen zum Verweilen suchen. Das müssen nicht immer "nur" Bagger- und Badeseen oder Freibäder sein.

In der Region gibt es einige Orte, an denen es sich aushalten lässt. Eine Übersicht über die schönsten Plätze gibt's in unserer Bilderstrecke!

Fotostrecke
Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.