Baiersbronner Wanderhimmel - Das Wanderparadies in der Nationalparkregion Schwarzwald. Foto: Baiersbronn Touristik

Wanderhimmel, Seerosengarten, Südwestmesse, Baumwipfelpfad oder Gartenschau Bad Herrenalb. Mit Video

Oberndorf - Die Region erkunden, egal ob Abenteuer oder Besichtigungen. Es gibt viel zu entdecken. Wir haben wieder einige Empfehlungen für euch!

Wanderhimmel Baiersbronn

Im Wanderhimmel in Baiersbronn kommen Wanderer und Mountainbiker voll auf ihre Kosten. 550 Kilometer Wanderwege sowie 400 Kilometer Mountainbikewege und Trails locken in die Natur.

Seerosengarten Engstlatt

Einst war der Alpen-Seerosengarten ein verträumtes Kleinod, das vor allem die jüngsten Engstlatter seit Generationen schätzten. In den vergangenen Jahren verwahrloste der Park zunehmens. In mühevoller Kleinarbeit verhalf Ina tom Dieck dem Park zu neuem Glanz. Nun können Besucher des Kinder-Freizeitparks das Ergebnis monatelanger Arbeit bewundern.

Südwest Messe Villingen-Schwenningen

Die Südwest Messe in Villingen-Schwenningen öffnet am Samstag ihre Tore. Neun Tage lang präsentieren mehr als 710 Aussteller über 10 .000 Produkte und Dienstleistungen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen wie beispielsweise Fitness und Freizeit, Haushalt und Ernährung, Mode und Schmuck, WohnArt, Bauen und Renovieren, Energie und Umwelt, Handwerk, Garten und Landwirtschaft.

Der Baumwipfelpfad Schwarzwald

Der 1250 Meter lange Baumwipfelpad in Bad Wildbad bietet einen spektakulären 360-Grad-Blick aus einer außergewöhnlichen Perspektive über den Schwarzwald. Dabei ist nicht nur die Aussicht ein Highlight, sondern bereits der Weg dorthin verspricht Abenteuer, etwa durch verschiedene Stationen bei denen man klettern, balancieren oder auch gefahrlos über den Abgrund laufen kann.

Gartenschau Bad Herrenalb

Die Gartenschau in Bad Herrenalb bietet täglich ein abwechslungsreiches Programm. So kommen am Samstag Amphibienfreunde auf ihre Kosten. Experte Ernst Frey gibt Informationen und bringt zu dieser Veranstaltung lebendige Frösche, Kröten, Molche und Feuersalamander mit, die auch angefasst werden dürfen. Ganz Mutige dürfen auch einen Frosch küssen. Mehr Infos und einen Foto-Wettbewerb gibt es auch unter www.schwabo.de/gartenschau


           

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: