Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wirtschaftsmedaille Neue Auszeichnung für Alpirsbacher Klosterbräu

Von
Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut übergab die Medaille an Carl Glauner (Mitte), Inhaber der Alpirsbacher Klosterbräu, und Geschäftsführer Markus Schlör. Foto: Diana Rasch

Alpirsbach - Die Alpirsbacher Klosterbräu hat die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg bekommen. Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut überreichte die Auszeichnung an die Geschäftsführer Carl Glauner und Markus Schlör.

Das Unternehmen sei ein Aushängeschild für die baden-württembergische Braukunst, wird Hoffmeister-Kraut in der Pressemitteilung des Ministeriums zitiert.

Das Unternehmen fördere die regionale Identität. Davon profitiere die Stadt Alpirsbach und die gesamte Region. Zudem lobte die Ministerin bei dem Festakt im Neuen Schloss in Stuttgart die Kreativität, mit dem das Unternehmen sein Produktportfolio erweitert habe.

Investitionen in Millionenhöhe

Vor über 140 Jahren hat Johann Gottfried Glauner die im elften Jahrhundert gegründete größte Klosterbrauerei Deutschlands reaktiviert. Die Alpirsbacher Klosterbräu Glauner GmbH & Co. KG ist damit die älteste Klosterbrauerei in Baden-Württemberg. Carl Glauner führt mittlerweile in vierter Generation gemeinsam mit Markus Schlör die Brauerei. Die fast 100 Beschäftigten produzieren 200 000 Hektoliter Bier pro Jahr.

Das Produktportfolio erstreckt sich auch auf Bierschnäpse und Edelbierbrände, dem sogenannten Kloster-Whisky aus der eigenen Destille und auf Produkte zur Körperpflege auf Bierbasis. Die firmeneigene Brauwelt mit Museum, Klosterdestille und Brau-Laden, verbunden mit täglichen Führungen, sei ein Magnet für Tagestouristen.

Zudem setzt sich Alpirsbacher Klosterbräu für Umwelt- und Naturschutzbelange ein. So wurden Investitionen in Millionenhöhe in eine umweltfreundliche und energieeffiziente Kälteanlage und eine vollautomatische Hefe-Reinzuchtanlage getätigt. Die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg erhalten seit 1987 Persönlichkeiten und Unternehmen, die sich in herausragender Weise um die Wirtschaft des Landes verdient gemacht haben. Insgesamt wurde die Wirtschaftsmedaille in diesem Jahr an zwölf Personen und drei Unternehmen verliehen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
13
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.