Brauerei-Chef Georg Schwende wirft beim Neujahrsempfang einen Blick zurück auf die vergangenen Jahre. Foto: Roland Sigwart

Das Unternehmen gibt beim Neujahrsempfang Einblick in das Geschäft. Brauereiche Georg Schwende hat dabei gute Nachrichten zu verkünden.

Donaueschingen - Proppenvolles Haus beim Neujahrsempfang der Fürstenberg-Brauerei. Knapp 300 Vertreter aus Wirtschaft, Gastronomie, Kommunalpolitik und Kunden der Brauerei kamen, um der Bilanz 2021/22 und der Vorausschau auf 2023 von Brauereichef Georg Schwende zu lauschen. Das Sudhaus mit seinen großen Kupferkesseln hatte sich hierfür optisch in Schale geworfen und die Verantwortlichen hatten den Raum in stimmungsvoll Licht getaucht – erstmals wieder seit zwei Jahren. Dazu gab es Häppchen und Livemusik.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen