Die Mitarbeiterinnen des Welcome Centers, Michela Crispo und Ramona Shedrach, beraten zum Leben und Arbeiten in Deutschland. Foto: Wifög/Welcome-Center

Eine positive Bilanz über das Jahr 2022 zieht das Welcome Center in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg.

Schwarzwald-Baar-Kreis - Erfolg auf ganzer Linie und Zufriedenheit zum Jahresende attestiert sich das Team der Wirtschaftsförderung in der Region bezüglich des Welcome Centers.

Mit zahlreichen Infoveranstaltungen, Fachberatungen, Präsentationen und Aktionen habe man sich für ausländische Fachkräfte engagiert. Auch Unternehmen, die internationale Fachkräfte beschäftigen oder noch auf der Suche nach Fachkräften aus dem Ausland sind, profitierten von dessen Angeboten.

Für internationale Fachkräfte und Unternehmen im Einsatz

Das Thema Fachkräftemangel ist in aller Munde – umso wichtiger ist die Rekrutierung und Integration ausländischer Fachkräfte für die Unternehmen in der Region. Das Welcome Center SBH als eines von neun regionalen Welcome Centern in Baden-Württemberg trägt mit seiner "engagierten Arbeit (…) dazu bei, dass in Baden-Württemberg Willkommenskultur und Fachkräftesicherung Hand in Hand gehen", zieht Landesarbeits- und Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut positive Bilanz.

Für die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg sind zwei Mitarbeiterinnen dafür im Einsatz: Sie beraten internationale Fachkräfte zu Einreise, Aufenthaltsbestimmungen, Bewerbung und Jobsuche, Spracherwerb, Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und Leben in Deutschland. Sie informieren und unterstützen zudem vor allem kleine und mittlere Unternehmen bei der Gewinnung von Fachkräften aus dem Ausland und deren Integration in den Betrieb.

Die Tätigkeit in Zahlen

Für das Jahr 2022 bedeutet das: Allein an zehn Messen und Kongressen stellte sich das Team des Welcome Centers und seine Arbeit vor, an weiteren Terminen nutzte es die Gelegenheit, sich Multiplikatoren, Unternehmen und internationalen Fachkräften zu präsentieren. Bei 23 Veranstaltungen im Center sowie sechs externen Veranstaltungen erreichte das Team 249 internationale Fachkräfte, 216 Unternehmen und viele Interessierte. An insgesamt neun Terminen konnten knapp 50 Anerkennungsberatungen durch das IQ-Netzwerk der Diakonie Freiburg im Welcome Center durchgeführt werden. Vor allem die speziellen Beratungsangebote in der Region für internationale Fachkräfte, Studierende und Unternehmen wurden zahlreich wahrgenommen: "Wir haben insgesamt knapp 500 internationale Fachkräfte darunter auch internationale Studierende beraten. Dazu konnten wir rund 140 Unternehmen bei Fragen um Themen wie Rekrutierung und Integration ausländischer Fachkräfte unterstützen", zeigt sich die Leiterin des Welcome Centers SBH, Michela Crispo, zufrieden.

Weitere Infos zum Welcome Center Schwarzwald-Baar-Heuberg: www.welcome-sbh.de oder Telefon 07721/6 97 32 52.

Info: Sinn und Zweck

Unternehmen, die ausländische Fachkräfte einstellen möchten, erhalten kostenfreie Hilfe vom Welcome Center. Es berät bei der Suche nach Fachkräften, Fragen zu Einreise oder Aufenthaltsrecht, oder dabei, Neulinge gut ins Team einzubinden. Fachkräfte oder Studierende aus dem Ausland und ihre Familien können sich beim Welcome Center informieren. Sie erfahren, wie der Arbeitsmarkt funktioniert, welche Unternehmen es gibt oder wie man sich erfolgreich bewirbt. Wer seinen ausländischen Beruf anerkennen lassen oder seine Deutschkenntnisse verbessern möchte, wird ebenfalls unterstützt. Das Welcome Center Schwarzwald-Baar-Heuberg ist eine Einrichtung der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg sowie die Förderer des Welcome Centers unterstützen das Center. Mehr Information auf www.welcome-sbh.de/seminare.