Ob Comirnaty von Biontech (mRNA), Vaxzevria von Astrazeneca (Vektorimpfstoff) oder ein anderer Impfstoff: Auch Geimpfte können sich in Einzelfällen noch mit dem Coronavirus anstecken – und das Virus weitergeben. Foto: epd/Tim Wegner

Geimpfte sollen wieder mehr Freiheiten bekommen. Doch ab wann greift der Impfschutz überhaupt? Sind Ansteckungen trotz Impfung noch möglich? Und sind Geimpfte besser geschützt als Genesene? Ein Überblick.

Stuttgart - Von Woche zu Woche werden mehr Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Gleichzeitig fallen für vollständig Geimpfte coronabedingte Einschränkungen weg. Doch ist das Risiko, das von geimpften Menschen ausgeht, wirklich so gering, dass solche Schritte gerechtfertigt sind? Wir geben Antworten auf wichtige Fragen.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: