Klara Ohngemach ist bei den Rennen am Notschrei sehr gut zurechtgekommen. Foto: Ohngemach Foto: Schwarzwälder Bote

Ski nordisch: Klara Ohngemach am Notschrei gut unterwegs

(om). Die Bedingungen für die besten Skilangläufer Deutschlands der Schülerklasse U14 und U15 beim Deutschen Schülercup in der Nordic Arena Notschrei im Südschwarzwald waren hervorragend. An zwei Tagen waren jeweils 190 Sportler und Sportlerinnen am Start.

Einzige Vertreterin des Kreises Calw war Klara Ohngemach von der Skizunft Calmbach in der Schülerklasse 15. Sie hatte sich viel vorgenommen und schaffte es in ihren Rennen an beiden Tagen jeweils in die Top 10.

Am ersten Wettkampftag stand bei strahlendem Sonnenschein und minus drei Grad ein Prolog per Einzelstart über zwei Kilometer in der klassischen Technik auf dem Programm. Vom Start weg war Vollgas angesagt, und Klara Ohngemach erreichte mit nur sechs Sekunden Rückstand auf die Siegerin Lena Mettang aus Mehrstetten den siebten Platz.

Am zweiten Wettkampftag hatte die Calmbacherin eine sehr selektive Runde über drei Kilometer in der Freien Technik zu absolvieren. Die Nachwuchsläuferin aus dem Kreis Calw konnte abermals ihre derzeit gute Form in beiden Stilarten bestätigen und lief auf den achten Platz.

An beiden Tagen war Klara Ohngemach zweitbeste Läuferin der Skiverbände Baden-Württemberg und belegt derzeit in der Gesamtwertung des DSV Schülercups mit 37 Punkten Platz sieben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: