Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Zahlreiche Podestplätze zum Abschluss

Von
Strahlten um die Wette: die Athleten aus Baiersbronn und Mitteltal-Obertal. Foto: Finkbeiner Foto: Schwarzwälder Bote

(sf). Am vergangen Sonntag fand erstmals in dieser Saison ein Wettkampf auf dem Kniebis statt. Bei besten Bedingungen und schönstem Winterwetter trug der Skiclub Seebach das Landesfinale der VR-Talentiade im Skilanglauf im klassischen Stil aus. Vom SV Mitteltal-Obertal und dem SV Baiersbronn waren insgesamt 15 Teilnehmer am Start.

Die Kleinsten mussten die Bambini Runde von 500 Metern bewältigen. Hier wurde Simon Möhrle vom SV Mitteltal-Obertal nach 3:47 Minuten mit Platz drei belohnt. Auch seine Vereinskameradinnen wurden bei den Mädchen mit guten Platzierungen belohnt. Lilly Dettling holte sich mit 3:27 Minuten den ersten Platz. Lotta Wurster wurde mit 3,53 Minuten Dritte, auf Rang vier folgte Lilly Holl mit 3:55 Minuten.

Ab der Altersklasse Schüler U8 musste die Runde mit 1,6 Kilometern absolviert werden. Hier kam Jonas Möhrle nach 9:41 Minuten auf den vierten Platz. Lena Holl erreichte bei den Mädchen U8 mit 9:54 Minuten einen tollen zweiten Platz.

Elia Möhrle hatte bei den U10 Schülern die schnellste Laufzeit und kam auf den verdienten ersten Platz. Lennox Dettling verpasste das Podest knapp und wurde nach 8:18 Minuten Vierter. Marie Würth erreichte bei den Mädchen mit genau 11 Minuten Platz sieben.

Ab der U11 wurde der Wettkampf anspruchsvoller – die die Runde musste zweimal gelaufen werden. Lars Möhrle kam nach 3,2 Kilometern und 14:55 Minuten auf Platz fünf. Sein Vereinskamerad Janne Kootz erreichte in der U12 mit 13:35 Minuten den verdienten dritten Platz.

In der U12 weiblich wurde Nina Finkbeiner vom SV Baiersbronn in 12:56 Minuten klare Siegerin und stand mit einem Vorsprung von 33 Sekunden ganz oben auf dem Treppchen.

Ab der U13 wurde die Strecke dreimal abgelaufen. Silas Möhrle erkämpfte sich bei den U13-Schülern nach den 4,8 Kilometern in 18:25 Minuten einen tollen dritten Platz. Ebenso Platz drei in 22:25 Minuten erreichte Sarah Würth bei den Mädels. Leni Luz (SV Baiersbronn) erkämpfte sich über die 4,8 Kilometer lange Strecke in 18:09 Minuten Rang vier.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.