Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Tolles Drei-Runden-Duell um Tagessieg

Von
Auf der Strecke: Friederike Pfaff, die U15-Siegerin (von links), die Dritte der Damenklasse, Lisa Kopp, und Milena Maier, die Zweite der U 15 wurde. Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

Bei guten Bedingungen wurde die 34. Auflage des "Rechberg–Pokallanglaufs im Bernauer Loipenzentrum gemeinsam von der Ski-Zunft Bernau und den Langlauffreunde der Rot-Kreuz-Loipe ausgerichtet.

Es war gleichzeitig das Finale der sechsteiligen Langlaufserie um den "Peltonencup". Mit fast 240 gemeldeten Läufern lag die Beteiligung auf dem Niveau der Vorjahres. Die einzelnen Rennen brachte im Kampf um den Tages- und Wanderpokalsieg faustdicke Überraschungen. So liefen erstmals in Bernau zwei 14-jährige Mädchen um die Wanderpokaltrophäe. Knappe Siegerin wurde Friederike Pfaff (SV St. Georgen) in 16:53,9 Minuten. Sie gewann um 9,1 Sekunden vor Miliena Maier (WSG Feldberg) und um 11,5 Sekunden vor der besten Dame Lisa Kopp (SV St. Georgen). Bei den Herren hatte erstmals der 28-jährige Thomas Kopp (SV St. Georgen) in 22:09,7 Minuten vor dem sechs Jahre jüngeren Manuel Dorer (SZ Brend) die Nase vorn. Dorer fehlten 18,9 Sekunden. Dritter wurde der Jugendliche Felice Pisacreta (SC St. Peter), der 35,3 Sekunden nach Kopp die Ziellinie überquerte.

Der Pokal-Langlauf wurde im klassischen Stil absolviert und per Doppelstart in allen Klassen aufgenommen. Die jüngsten Schüler U 8 bis U 11 waren über 1,2 Kilometer gefordert. Neun Jungen der U 9 und 13 Mädchen der U 10 erreichten innerhalb einer Minute hinter den Siegern Hanspeter Schuler (SV Kirchzarten) und Lea Peter (SC Schönwald) das Ziel. Mit besten Zeiten kamen in der U 11 Franziska Dorer (SC Schönwald) in 4:44,7 Minuten und Luis Schuler (SV Kirchzarten) in 4:17,6 Minuten zum knappen Sieg vor Annika Straub (SC Langenordnach/9,3 sekunden zurück) und Matthis Maier (WSG Feldberg/13,1 Sekunden zurück).

Zum knappen Erfolg in der U 12 kam über 3,6 Kilometer Lotta Schelb (WSG Schluchsee) um 3,3 Sekunden vor Nora Blum (SV St. Georgen) und um 4,4 Sekunden vor Cosima Günther (SZ Bernau). Bei den Jungen freute sich der SV Kirchzarten dank Emil Schmidt und Finn Zurnieden über einen Doppelsieg. Dritter wurde Linus Schiedt (WSG Feldberg).

Mit besten Zeiten wurden in der U 13 Leonie Maier (WSG Feldberg/9:16,6) vor Jana Bendel (SC St. Peter) und Jana Faller (SC St. Märgen); sowie Sven Kolb (SV Kirchzarten/8:21,2) vor Jonas King (SV St. Georgen) und Reto Zipfel (SV Kirchzarten) knappe Klassensieger.

Im Lauf über zwei Runden (fünf Kilometer) überraschte der 13-jährige Jakob Kuß (SZ Brend) in 14:57,6 Minuten mit der Bestzeit aller Schüler. Zweiter der U 14 wurde Luca Wehrle (SC Hinterzarten) vor Luis Braun (WSG Schluchsee). Mit der zweitbesten Zeit (15:04,3) gewann Matteo Lewe (SV Kirchzarten) die U 15 um 4,9 Sekunden vor Leopold Hensler (SC Langenordnach) und Kevin Dorer (SZ Brend).

Mit diesen Zeiten konnten die Schülerinnen nicht mithalten. Aber im Kampf um die Tagesbestzeit der Damen allemal. Sieben Mädchen liefen in die Top Ten des Tages. Allen voran aus der U 15 Friederike Pfaff (SV St. Georgen) als Siegerin vor Milena Maier (WSG Feldberg) und Maja Föhrenbacher (SC St. Peter). U 14-Siegerin wurde Marlene Bach (SZ Breitnau) vor Teresa Strecker (SV Kirchzarten) und Jana Kimpel (SZ Breitnau).

Dritte der Tageswertung wurde die Damen-21-Siegerin Lisa Kopp vor Helena und Julia Merkle (alle SV St. Georgen). Fünfte und beste Juniorin wurde Alina Dold (SC St. Märgen) und Siebte die U 16-Jugendliche Julina Kimpel (SZ Breitnau) vor Sophia Plötzitza (SC Schönwald) und Sophia Maier (SZ Brend).

Im Drei-Runden-Lauf ab der männlichen Jugend 16 bis zu den Senioren war ein neuer Tagessieger vorprogrammiert. Vorjahresgewinner Florian Winker (SSV Spaichingen) hatte gar nicht gemeldet. Über die gesamte Distanz lieferten sich Thomas Kopp (SV St. Georgen) und Manuel Dorer (SZ Brend) ein tolles Duell um den Sieg, das Kopp am Ende um 18,9 Sekunden knapp für sich entschied. In den ersten zwei Runden war der 16-jährige Felice Pisacreta (SC St. Peter) noch gut dabei, fiel aber danach ab und rettete sich um 5,8 Sekunden vor Vegard Brechenmacher (SV Baiersbronn) als Dritter der Herren ins Ziel.

Als Fünfter und bester Senior mit nur 43 Sekunden Rückstand auf den Tagessieger lieferte Uli Zipfel (SV Kirchzarten) wie die beiden folgenden Jugendlichen Jacob Faller (SC St. Märgen) als U 16-Sieger und Björn Pollul (SZ Breitnau) als Zweiter der U 18 ein starkes Rennen ab.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.