Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport SVS jubelt in Baiersbronn über sechs Titel

Von
Zieht kraftvoll durch: Leopold Hensler vom SC Langenordnach, der sich die Meisterschaft bei den Jungen erkämpfte. Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

Bei den zweitägigen Landesmeisterschaften im Skilanglauf hatte der Skiverband Schwarzwald sechsmal Grund zum Meisterjubel: Es gab zwei Titel im Sprint und vier erste Plätze im Einzellauf.

Hinzu kamen im "Skistadion" auf dem Kniebis, wo sich der SV Baiersbronn als versierter Ausrichter erwies, zehn zweite und elf dritte Podestränge. Die Fahrt in den Nord-schwarzwald nahmen die SVS-Vereine allerdings nicht an beiden Tagen auf sich und mit Amelie Wehrle (SC Hinterzarten) wurde die Top-Athletin des SVS in der Jugend beiden Tagen arg vermisst.

Im eröffnenden Sprint, der über 1000 Meter mit Prolog und Finalläufen in der freien Technik ausgetragen wurde, erkämpften in der U 12/13 hinter der überlegenen Nathalie Armbruster (SV/SZ Kniebis) Leonie Maier (WSG Feldberg) und Louisa Haag (SV Kirchzarten) die weiteren Meistermedaillen, Sechste wurde Nora Blum. Bei den Jungen wurde Jonas King (beide SV St. Georgen) Vizemeister.

Bei den ältesten Schülerinnen U 14/15 gewann Emily Weiss (SV Kirchzarten) Bronze. Mit dem elften Rang musste sich Friederike Pfaff (SV St. Georgen) begnügen. Bei den Jungen erkämpfte nach dem vierten Rang im Prolog Leopold Hensler (SC Langenordnach) den ersten SVS-Meistertitel. Bronze gewann Jakob Horlacher (SV Kirchzarten) vor Marius Zähringer (SC Hinterzarten). Unter 25 platzierten Athleten wurde Kevin Dorer (SZ Brend) 14. vor Noah Schneider (SV St. Georgen).

In der Jugend U 16/18 teilten sich der SSV und der SVS die Meistertitel. Lara Ketterer (SC Hinterzarten) kam als Dritte aufs Podium, während Valentin Haag den Meistertitel errang. Nils Kolb (beide SV Kirchzarten) wurde Fünfter vor Dominik Löffler und Jacob Faller (beide SC St. Märgen). In den Klassen der gemeinsam gewerteten Junioren/Juniorinnen/U 20/Damen und Herrenklasse waren die Schwarzwälder Vereine nicht vertreten.

Für die aktiven Schüler bis zu den Senioren/innen ging es danach in der freien Technik über 2,5 bis zehn Kilometer um die Landes-Meistertitel. Wie schon am Vortag war der SSV auch über diese Distanz überlegen.

In der U 12/13 erkämpfte die erst elfjährige Kombinierte Nathalie Armbruster in 7:53,1 Minuten über 2,5 Kilometer den zweiten Titel vor der um ein Jahr älteren Leonie Maier und dem Jungbiathletin Joana Schwer (SC Schönwald). In der U 12 wurde Nora Blum Sechste und bei den Jungen U 13 sicherte sich Jonas King vor Moritz Rombach (SV St. Georgen) erneut die Landes-Vizemeisterschaft.

Bei den ältesten Schülerinnen holen die jüngeren Mädchen die Medaillen

Bei den ältesten Schülerinnen U 14/15 über fünf Kilometer erkämpften überraschend die jüngeren Mädchen alle Medaillen. Als Dritte durfte Mali Brugger (WSG Schluchsee) aufs Podium steigen. Um 14,5 Sekunden blieb die U 15-Siegerin Milena Maier (WSG Feldberg) vor Emily Weiss und Friederike Pfaff (SV St. Georgen) hinter den U 14-Läuferinnen zurück.

Bei den ältesten Schüler über die gleiche Distanz wurde der Biathlet Diogo Martins (SC Hinterzarten) in 12:48.2 Minuten vor Matteo Lewe (SV Kirchzarten) und Leopold Hensler U 15-Landesmeister. Es folgten die Besten der U14, Jakob Horlacher und Marius Zähringer.

In der weiblichen Jugend U 16 über fünf Kilometer gewann Tabea Hensler (SZ Breitnau) als Dritte die Bronzemedaille. In der U 18 wurde mit 6,2 Sekunden Rückstand auf die zweifachen Titelträgerin Silva Waidelich (SC Enzklösterle) Lara Ketterer Vizemeisterin. Als einzige SVS-Starterin der Juniorinnen wurde Annika Fichter klare Landesmeisterin. Lisa Kopp (beide SV St. Georgen) freute sich über den Vizetitel bei den Damen.

In der Jugend U 16 über 7,5 Kilometer Dominik Löffler (SC St. Märgen) um 0,3 Sekunden vor Nils Kolb (SV Kirchzarten) und dem überraschend starken Jonathan Göppert (WSC Breisgau-Staufen) die Nase vorn. Überlegener U 18-Jugendmeister wurde Valentin Haag mit der zweitbesten Tageszeit (24:37,1 Minuten) über zehn Kilometer.

Bei den Herren fehlte nach seinem Sieg beim "Rucksacklauf" Manuel Becker (SC Vöhrenbach) die Kraft, um bei der Vergabe der Medaillen mitzumischen. Im Kampf um Bronze musste er den besten Senioren der H 41 den Vortritt lassen. Becker wurde am Ende bei den Herren 21 vor Thomas Kopp (SV St. Georgen) Dritter.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.