Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Schönwald erkämpft sechs Klassensiege

Von
Die besten Starter in der U12 der Jungen waren (von links) Laurent Weis, David King, Florian Sauter und Simon Steidle. Foto: Schwarzwälder Bote

(ju). Termingerecht konnte der Ski-Club Schonach am Samstag den Auftakt der Bezirkspokal-Langlauf-Serie des Skibezirks III Mittelschwarzwald im Skistadion von Schonach-Wittenbach durchführen. Mit nur 41 Schülern aus fünf Vereinen erfuhr die Veranstaltung allerdings nur geringe Resonanz. Am Wettkampftag gab es zudem eine weitere negative Nachricht. Aus organisatorischen Gründen kann der Ski-Club 1900 Donaueschingen am 2. Februar den zweiten Wettbewerb des Bezirkspokals nicht austragen, sodass es in diesem Jahr nur drei Läufe in der Serie geben wird.

Die Kinder der U 7 bis U 9 absolvierten den kleinen Technik-Parcours über 600 Meter in der freien Technik. Die jüngsten Starter vom SC Schönwald, Luise Bachmann und Jakob Dorer, waren konkurrenlos. In der U 8 stellte das Ski-Team Schonach-Rohrhardsberg mit Freya Schwab, die mit bester Zeit der Mädchen in 4:11 Minuten glänzte, und Tim Andres beide Sieger. Zweite wurden Jule Dorer und Bennet Hug (beide SZ Brend) vor Leon Pfaff (SC Schönwald). In der U 9 kam Mia Hermann (SC Schönwald) zu einem leichten Erfolg. Bei den Jungen lief Max Broghammer (SV St. Georgen) in 2:40,9 Minuten um 17,2 Sekunden vor Amon Rothe, Silvan Weis (beide SZ Brend) und Patrick Krimm (SC 1900 Donaueschingen) zum Sieg.

Über eine Runde von 1,1 Kilometer waren die Schüler der U 10 und U 11 gefordert. In der U 10 gewann Milena Pfaff (SC Schönwald) um 5,1 Sekunden vor Alia Kammerer (ST Schonach-Rohrhardsberg). Ihr Teamkamerad Robin Andres gewann bei den Buben um 25,7 Sekunden vor Colin Hug (SZ Brend), Noah Beuschel (SV St. Georgen) und Felix Brohammer (ST Schonach-Rohrhardsberg), die im Ziel nur 5,6 Sekunden trennten. Mit den besten Zeiten auf dieser Distanz lief in der U 11 Evi Pfaff (SZ Brend) in 4:25 Minuten vor Lea Peter (SC Schönwald), Anne Dorer (SZ Brend) und Saskia Spath (SC Schönwald) ins Ziel. In der fünfköpfigen Jungenklasse gewann der überlegene Leo Rombach (SV St. Georgen) in 3:52,9 Minuten vor Luca Hammer (SC Schönwald) und Laurin Scherzinger (SC 1900 Donaueschingen) mit fast einer Minute Vorsprung.

Die übrigen Starter der U 12 bis U 14 waren über zwei Runden mit technischen Einlagen doppelt gefordert. Bei den Mädchen U 12 kam der SC Schönwald durch Marie Duffner, die in 8:06,7 Minuten um 1,2 Sekunden vor Leni Duffner (SC Schönwald) lag, zu einem Doppelsieg, Als Dritte der sechsköpfigen Klasse kam Flora Kuß (SZ Brend) um fast zehn Sekunden vor Jana Kammerer (ST Schonach-Rohrharsberg) auf das Podium. Überlegener Sieger der Jungen in der Bestzeit von 8:04,5 Minuten wurde David King (SV St. Georgen) vor Laurent Weis, Fabian Dorer (beide SZ Brend) und Simon Steidle (SV St. Georgen).

Mit der absoluten Tagesbestzeit von 7:48,6 Minuten trumpfte die U 13-Siegerin Joana Schwer (SC Schönwald) auf, gefolgt mit 32,7 Sekunden Rückstand von Eva Dorer (SZ Brend). Bei den Jungen kam der SV St. Georgen durch Oli Reichert und Ricardo Granata zu einem Doppel- erfolg. In der U 14 außerhalb der Pokalwertung stellte das Skiteam Schonach-Rohrhardsberg mit Leonie Herr und Elija Kimmig vor Adrian Weis (SZ Brend) beide Klassensieger.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.