Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport SBW-Ausbeute hervorragend

Von
In der Jugend überraschte Nicola Lange (SV Kirchzarten) mit einem fehlerfreien Schießen. Fotos: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

Im Rahmen des 2. internationalen "Alpencups" in Ridnaun/Italiem fand der 3, DSV-Jugendcup/Deutschland-Pokal der Biathleten statt. Im nationalen Vergleich schlug sich das 28-köpfige Team der Skiverbände Baden-Württembergs hervorragend.

An den zwei Wettkampftagen erkämpfte die SBW-Biathleten sechs Siege, fünf zweite, je vier dritte und vierte Ränge; sowie neun Top-Ten- und 27 Cup-Punkte-Plätze.

Eröffnet wurde der Deutschland-Pokal mit dem Einzelwettkampf der Damen bis zur Altersklasse der Jugend 16. Über 15 Kilometer der Damen erkämpfte die 25-jährige Annika Knoll (SV Friedenweiler) einen überlegenen Sieg. Bei den Juniorinnen über 12,5 Kilometer wurde Marina Sauter Dritte vor Lena Hanses (beide DAV Ulm/Zoll). Hannah Klein (WSV Schömberg) belegte den sechsten Rang. Über zehn Kilometer der weiblichen Jugend II (AK 18/19) verfehlte Mareike Braun (DAV Ulm/SKIF) den Sieg nur um 28,9 Sekunden. Ihre Zwillings-Schwester Sabrina kam als Fünfte in die Top Ten. Noemi Schelb (SC Münstertal) wurde Zwölfte vor Nicola Lange (SV Kirchzarten). Platz 19 ging an Selina Ostheimer (SC Schönwald/SKIF). In der J 16 erkämpfte Charlotta Gallbronner (DAV Ulm/SKIF) überraschend den Sieg. Sophia Weiß wurde Zehnte, während Carina Gutmann (beide SC Todtnau/BwT) als 15. die Ziellinie überquerte.

Bei den Junioren lief Philipp Lipowitz (DAV Ulm/SKIF) über 15 Kilometer als Zweiter auf das Podium. Im Schießstand vergaben Robin Wunderle (SC Todtnau/ BwT) als 13. und Marvin Schumacher (SC Gosheim/14.) eine bessere Platzierung. In der Jugend II über 12,5 Kilometer musste sich Christian Krasman (SC Schönwald/SKIF) nach fünf Schießfehlern mit Rang acht begnügen. Für gute Platzierungen sorgten über zehn Kilometer die Starter der Jugend J 17, angeführt vom überraschend starken Felix Kuschel (SC Schönwald), der Sechster wurde. Es folgten Elias Asal (SC Todtnau/beide SKIF) als Zehnter vor Fabian Dietrich (SC Gütenbach), Gregor Dittrich (WSV Schömberg), Philipp Kuschel und als 16, Maximilian Schneider (beide SC Schönwald/alle SKIF). Alle Podiumsränge eroberten in der J 16 über die gleiche Distanz Diogo Martins (SC Hinterzarten) vor Fabian Kaskel (SC Todtnau) und Mathis Färber (SC Schönwald/SKIF).

Juniorin Lena Hanses kann ihr Führungstrikot weiter behaupten

Im Sprintwettkampf verzichteten Annika Knoll und Marina Sauter auf einen Start. Bei den Juniorinnen konnte Lena Hanses trotz des fünften Tagesrang das Führungstrikot behaupten. Hannah Klein musste sich mit dem zwölften Platz begnügen. In der Jugend II überraschte Nicola Lange mit einer fehlerfreien Schießleistung, die ihr den knappen Sieg um 4,4 Sekunden vor Mareike Braun mit zwei Strafrunden belastet einbrachte. In der J 16 erkämpfte Sophia Weiß trotz drei Strafrunden im stehenden Anschlag den dritten Rang vor Charlotte Gallbronner. Als Achte kam Carina Gutmannin die Top-Ten.

Im Sprint der Junioren erkämpfte Philipp Lipowitz den zweiten Rang. Nur um 2,4 Se-kunden schrammte Marvin Schumacher als Elfter an den Top-Ten-Rängen vorbei. Christian Krasman verfehlte in der Jugend II um 21,5 Sekunden das Podium. Ohne Fehler im Schießstand blieb in der J 17 Elias Asal, was ihm den klaren Sieg einbrachte. Vierter wurde Maximilian Schneider, Siebter Felix Kuschel und Elfter Fabian Dietrich. Ebenfalls fehlerlos blieb in der J 16 Fabian Kaskel als Sieger. Als Dritter kam der läuferisch starke Diogo Martins mit zwei Strafrunden belastet aufs Podium und verteidigte damit sein Führungstrikot. Mathis Färber, am Ende Zwölfter, vergab mit vier eingehandelten Strafrunden eine bessere Platzierung.

 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.