Sandra Ringwald will den Schwung von Dresden mit nach Otepää nehmen. Foto: Schwarzwälder Bote

Die Weltcup-Langläuferinnen gehen in Otepää im Sprint und über die 10-Kilometer-Distanz

Die Weltcup-Langläuferinnen gehen in Otepää im Sprint und über die 10-Kilometer-Distanz in die Loipe.

(pm). Für den DSV gehen in Estland insgesamt neun Athletinnen und Athleten an den Start. Darunter ist auch Sandra Ringwald (ST Schonach-Rohrhardsberg), die zuletzt in Dresden aufsteigende Form zeigte. "Wir möchten den Schwung aus Dresden mit nach Otepää nehmen. Beim Heim-Weltcup standen wir mit mehreren Athletinnen im Finale – das ist auch nun das erklärte Ziel. In Estland erwartet uns ein reines Klassik-Wochenende. Punktuell konnten wir bereits gute Leistungen in dieser Technik zeigen – daran möchten wir natürlich anknüpfen. Sandra Ringwald hat in Dresden eine ansteigende Form gezeigt, das stimmt uns optimistisch. Wir wollen und müssen in Sachen Formentwicklung weitere Schritte gehen", so Erik Schneider, der Disziplin-Trainer der DSV-Damen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: