Sandra Ringwald: Letzter Feinschliff kurz vor der WM in Seefeld. Foto: Eibner Foto: Schwarzwälder Bote

Kurz vor der Nordischen Ski-WM in Seefeld (Österreich) absolviert Langläuferin Sandra

Kurz vor der Nordischen Ski-WM in Seefeld (Österreich) absolviert Langläuferin Sandra Ringwald (ST Schonach-Rohrhardsberg) ihre Generalprobe.

Die deutsche Top-Langläuferin wird am Samstag in Cogne (Italien) noch einen Sprint-Wettbwerb im Weltcup als letzten Härtetest absolvieren. Ab Dienstag läuft dann die Nordische Ski-Weltmeisterschaft im österreichischen Seefeld. Sandra Ringwald fühlt sich – bestätigt auch durch ihre zuletzt starken Ergebnisse – topfit. "Beim Sprint-Wettbewerb in Cogne möchte ich mich noch einmal gut präsentieren und etwas für den WM-Sprint herauskitzeln. Dies gerade, was die Herangehensweise und Taktik betrifft, denn auf diesem Niveau kommt es bei der Weltmeisterschaft ja auch auf Kleinigkeiten an." Peter Schlickenrieder, der deutsche Teamchef im Skilanglauf, sieht es ebenso: "Cogne ist für Sandra Ringwald oder auch Victoria Carl praktisch der WM-Auftakt. Die Sprints sollen beide noch einmal als schnelles Auftakttraining für Seefeld gut nutzen."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: