Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Wintersport Kirchzarten sammelt erste Plätze

Von
Die besten Zweierteams der schülerklasse S 13 bis S 15 Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder-Bote

Dank des frühen Wintereinbruchs konnte die Ski-Zunft Breitnau mit dem "Albert Thoma Gedächtnislauf" die nordische Wintersport-Saison 2017/18 im Schwarzwald termingerecht eröffnen. Im Skistadion von Breitnau waren dafür im Bereich des Sportplatzes im "Talgrund" beste Bedingungen geboten. Unter Flutlicht wurde ein Sprint-Staffellauf für Zweierteams in beiden Stilarten absolviert. Erfolgreichster Verein wurde der SV Kirchzarten, der in den Schülerklassen alle Klassensieger stellte und insgesamt sechs Podiumsränge erkämpfte. Mit 52 teilnehmenden Zweierteams war der Saisonauftakt in Breitnau erfreulich gut bestückt. Den Löwenanteil mit 40 Teams stellten die Mädchen und Buben aus den zwei Schülerklassen S 10 bis S 12 und S 13 bis S 15.

Als Wanderpokalsieger gingen mit den Tagesbestzeiten bei den Juniorinnen/Damen Linda Löffler und Alina Dold (beide SC St. Märgen) und bei den Junioren/Herren die konkurrenzlosen Marco Rohrer/Bastian Gloeden vom SC Bubenbach aus der Loipe.

Über 2 x 3 Runden waren nur die Junioren/Herren in der Loipe gefordert. Alle übrigen Staffeln liefen die Strecke zweimal über 1000 Meter, jeweils im klassischen Stil beginnend. Den Staffellauf eröffneten die jüngsten Schüler in Gruppenstarts. Bei den Jungen kam der SV Kirchzarten zu einem Doppelerfolg. Dritter wurde die WSG Feldberg mit Mathis Meier/Linus Schiedt vor dem SC Hinterzarten unter zwölf Staffeln. Auch bei den Mädchen liefen Louisa Haag/Mara Eckerle (SVK) zu einem sicheren Start-Ziel-Sieg vor Lotta Schelb/Mia Brugger (WSG Schluchsee) und Flora Kuß/Clara Jäger von der SZ Brend. Fünfter wurde die SZ Brend II mit Evi Pfaff/Eva Dorer.

Bei den ältesten Schülern S 13 bis S 15 gab es bei den Buben ein tolles Duell um den Sieg zwischen dem SV Kirchzarten und SC Langenordnach. Nach der Halbdistanz lagen die beiden Kirckzartenetr Timo Heizmann und Leopold Hensler nur 5,5 Sekunden zurück. Am Ende setzte sich das SV-Duo knapp um 9, 9 Sekunden durch. Dritter wurde der SC Hinterzarten vor der gemischten Staffel des SV St. Georgen mit Friederike Pfaff/Philipp King, der SZ Brend mit Jakob Kuß/Samuel Fleig und dem SV St. Georgen II mit Robin Reichert/Noah Schneider unter 13 platzierten Staffeln.

Ein spannendes Staffelrennen lieferten die Mädchen ab. Nach den ersten Wechseln lag überraschend die WSG Feldberg vor der WSG Schluchsee und SV Kirchzarten in Front. Doch Judith Lüdeke und Emily Weiss (SVK) trumpften auf der zweiten Teilstrecke auf und ließen die WSG Schluchsee mit Mali Brugger/Emma Schelb um 6,7 und die WSG Feldberg mit Milena und Leonie Maier um 7,7 Sekunden im Ziel hinter sich. Die SZ Brend mit Alica Seng/Tanja Borchert wurde Vierter.

In der männ- und weiblichen Jugend 16/17 kamen die gemischten Staffeln Peter Hensler/Felice Pisacreta (SC Langenordnach/SC St. Peter) und Lara Ketterer/Julia Ketterer (SC Hinterzarten/SC Bubenbach) zum Erfolg. Das Podium vervollständigten als Zweite Pirmin Strecker/Valentin Haag (SV Kirchzarten) und als Dritte Vanessa Hensler/Sophia Kapp (SC Hinterzarten).

Bei den Juniorinnen/Damen liefen Linda Löffler/Alina Dold (SC St. Märgen) vor der SZ Breitnau mit Brigitte Wangler/Eva Maria Fünfgeld und bei den Junioren Herren die konkurrenzlosen Marco Rohrer/Bastian Gloeden (SC Bubenbach) zum Wanderpokal-Sieg.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.